Fürs Leben lernen

0
11
„Das bisschen Haushalt…“ – Die Schülerinnen und Schüler der Marie-Reinders-Realschule lernten in dem zweitägigen Workshop „Haushaltsspaß, Haushaltspass“ wie man Essen zubereitet, bügelt, näht, Fahrräder repariert und vieles mehr. (Foto: Stephan Schütze)

„Das bisschen Haushalt…“ – macht sich leider nicht von allein und kann manchmal recht anstrengend sein. Aber zu bügeln, Wäsche zu sortieren und Geschirr zu spülen gehören nun einmal zum Lebensalltag dazu. „Und genau darauf möchten wir unsere Schüler so früh wie möglich vorbereiten. Und wenn man es richtig angeht, können Arbeiten im Haushalt auch richtig Spaß bereiten. Unsere Mädchen und Jungen haben bei unserem Workshop ‚Haushaltsspaß, Haushaltspass‘ Freude an ersten handwerklichen Arbeiten entwickelt, da diese Tätigkeiten die Lebenswelten der Kinder betrifft. Und schließlich sind sie für ihren Einsatz auch belohnt worden“, erklärt Marie-Reinders-Schulleiter Jörg Skubinn.

Aufgeteilt in Gruppen mussten sich die 90 Schüler des sechsten Jahrgangs an zwei Tagen in verschiedenen Bereichen behaupten. So lernten sie unter anderem, nach welchen Kriterien schmutzige Wäsche sortiert werden muss, bevor sie in die Waschmaschine kommt. Die für diesen Tag mitgebrachten Kleidungsstücke wurden von den Kindern gebügelt und zusammenlegt. Und auch der fehlende Knopf am Hemd wurde geduldig wieder angenäht.

In einem anderen Aufgabengebiet wurden Tische eingedeckt, Essen zubereitet und Geschirr gespült. Ganz andere Herausforderungen stellten die Bereiche Sägen, der richtige Umgang mit Werkzeugen oder Fahrradreparatur an die Kinder. Bei letzterem wurden eifrig Ketten gelöst und wieder aufgespannt, Räder geflickt und Schläuche sowie Mäntel auf- und abgezogen.

„Es heißt ja nicht umsonst ‚fürs Leben lernen wir‘. Nun können sich unsere Schüler in vielen Belangen selber helfen. Diejenigen, die alle Aufgaben gemeistert haben, sind zudem nun stolze Besitzer eines sogenannten Haushaltspasses. An diesem guten Ergebnis wird sich der nächste Jahrgang messen müssen“, ergänzt Skubinn schmunzelnd. „Zudem war der zweitägige Workshop ein erster Schritt in Richtung Berufsorientierung. Im kommenden Schuljahr erleben die Jungen und Mädchen den Handwerkstag, an dem sie dann unterschiedliche Gewerke ausprobieren dürfen.“

www.marie-reinders-realschule.de

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500