Frenzelschule wird zum Ausweichquartier für das Sozialamt – Bürgerinformationsveranstaltung am 21. März

0
199
Archivfoto: privat

Es ist ruhig geworden an der ehemaligen Frenzelschule am Entenpoth. Nachdem in der früheren Förderschule bis zum Herbst 2017 Flüchtlinge untergebracht waren, hat der Rat im Dezember 2017 den Beschluss zur Herrichtung der Flächen als Ausweichquartier für das Sozialamt gefasst.

Die Planungen sind nun so weit vorangeschritten, dass Ende Februar die von der Stadt Dortmund beauftragte Firma mit der Einrichtung der Baustelle beginnen kann.

Bürgermeister Sascha Hillgeris möchte gemeinsam mit Vertretern der Stadtverwaltung interessierte Hörder Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, 21. März, 17 Uhr, im Sitzungssaal der Bezirksverwaltungsstelle, Hörder Bahnhofstraße 16, über den Stand des Projektes und den weiteren Bauablauf informieren.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments