„Casasola“ hat Premiere in Hörde

0
33
Marco Jorge Rudolph lädt in sein neues Wohnzimmer am Piepenstock-Platz ein. (Foto: privat)

Casasola
Ein Roadtrip nach einer Idee von Marco Jorge Rudolph
Text: Martina Bracke
Musik: Marco Jorge Rudolph

Es beginnt 2019 irgendwo in Dortmund. Ein Sohn, Mitte 50, hilft seiner Mutter beim Umzug in ein Seniorenheim. Dabei werden Erinnerungen an die Kindheit wach. Eine Kindheit mit alleinerziehender Mutter ohne den spanischen Vater, was in den siebziger Jahren nicht gerade dem typischen Familienbild entsprach und deshalb für Probleme in der Schule und in der Beziehung von Mutter und Sohn sorgte. Zudem ist die Sehnsucht nach einem Vater gegenwärtig.

Nach abgeschlossener Lehre als Koch zieht es den Sohn, Anfang zwanzig, nach Spanien, um seine andere Familie kennenzulernen. Per Anhalter reist er mit Gitarre und wenig Geld los, angeblich nach Paris, der Kochkünste wegen, und begegnet Familien und Vaterfiguren, vielleicht auch der Liebe und dann seiner Halbschwester im fernen Andalusien in dem fiktiven Dorf Casasola, was übersetzt „einsames Haus bzw. Zuhause“ bedeutet.

Termine:
Samstag, 23. November 2019, 20.00 Uhr (Premiere)
Sonntag, 24. November 2019, 18.00 Uhr
Samstag, 30. November 2019, 20.00 Uhr
Sonntag, 08. Dezember 18.00 Uhr, weitere Termine, auch im Dezember in Planung, demnächst auf der Homepage

Ort:
Wohnzimmer am Piepenstock in Dortmund-Hörde – Kultur-Bistro
Schildstraße 1
44263 Dortmund Hörde

marco-jorge-rudolph.de/cms/wohnzimmer

Das Wohnzimmer am Piepenstock
Der Kulturwirt Marco Jorge Rudolph verabschiedete sich nach fünfjähriger erfolgreicher Arbeit und etwa 500 Kulturveranstaltungen aus dem Haus Rode am Hörder Neumarkt, um in sein neues Wohnzimmer am Piepenstock-Platz umzuziehen. Die Tanzetage der Musikschule CrescenDo am Piepenstock-Platz war weitgehend ungenutzt und das Wohnzimmer zog dort Anfang 2019 ein.

Das Haus am Piepenstockplatz hat eine bewegte Vergangenheit. Es beherbergte in den letzten Jahrzehnten Eckkneipe, Restaurant – und sogar ein Bordell. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts, war es Café und Konditorei der Hörder Familie Hüsmert.

Die positive Strahlkraft des  Konzeptes eines neuen „Vokal Lokals“ in der Tradition und Weiterführung des NeumarktWohnzimmers Haus Rode, trägt zur Stadtteilbelebung des Piepenstock-Viertels bei. Donnerstags und freitags stehen Konzerte, Open Stage auf dem Programm. Hinzukommen sollen in Zukunft auch Lesungen und Theater.

Marco Jorge Rudolph
Marco Jorge Rudolph wurde 1962 in Bardenberg-Herzogenrath geboren und wuchs in Dortmund und Hamburg auf. Er war als Schauspieler, Sänger, Musiker und freier Regisseur unter anderem an den Hamburger Kammerspielen, dem Ohnsorg-Theater, dem Theater Dortmund, dem Badischen Staatstheater Karlsruhe, dem Theater Oberhausen und zuletzt am Theater Krefeld und Mönchengladbach tätig.
lm Sommer 2011 war er in dem Musical Anatevka bei den Burgfestspielen in Bad Vilbel als Tevje der Milchmann zu sehen.
Neben seinen Theateraktivitäten tritt Marco Rudolph als Sänger, Singer-Songwriter mit verschiedenen Programmen sowohl solo als auch mit unterschiedlichen Musikern auf.
Marco Jorge Rudolph ist auch passionierter Koch.
ln Verbindung dieser kulinarischen und seiner musikalischen Passion steht er auch als „Singender Koch“ mit deutschem Liedgut und Jazz-Standards in gastlichen Kulturräumen auf dem Brettl.

Martina Bracke
Martina Bracke, Jahrgang 1968, lebt und arbeitet in Dortmund. Bereits mit 11 Jahren spielte sie in der Schule Theater, mit 15 gründete sie eine eigene Theatergruppe in ihrer Kirchengemeinde, mit der sie ihr erstes selbst geschriebenes Stück aufführte. Mitgründerin des Theaters im Depot in Dortmund. Diverse Produktionen auf und hinter der Bühne.
In jüngerer Zeit widmete sich Martina Bracke verstärkt dem Schreiben von Kurzgeschichten und veröffentlichte in verschiedenen Anthologien. Nun seit längerer Zeit wieder eine Theaterproduktion.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500