Ausbildungsbetrieb des Tiefbauamtes schließt Pflasterarbeiten am PHOENIX See ab

166
Präsentierten gemeinsam die Arbeit des Ausbildungsbetriebs Straße beim Tiefbauamt der Stadt Dortmund: Auszubildende zum Straßenwärter mit Ulrich Lawatsch, Betrieb PHOENIX See (ganz links); Hajo Runge, Vorsitzender SegelFreunde Phoenixsee Dortmund e.V. (1. Reihe, 4. v. l.); Hans Rettberg, Präsident Yachtclub Phoenixsee (1. Reihe 5. v. l.); Sebastian Steinke, Ausbilder im Ausbildungsbetrieb Tiefbauamt (3. v. r.) und Georg Sümer, Betriebsleiter PHOENIX See (2. v. r.). (Foto: Dortmund-Agentur/Roland Gorecki)

Am Südufer des PHOENIX Sees hat der Ausbildungsbetrieb Straße beim Tiefbauamt der Stadt Dortmund eine ca. 200 Quadratmeter große Fläche gepflastert, die von der Stadtentwässerung, Betrieb PHOENIX See, und den ansässigen Segelvereinen gemeinsam genutzt wird.

Mit der Pflasterung dieser Fläche an prominenter Stelle am PHOENIX See hatten die Auszubildenden zum Straßenwärter die Möglichkeit, ihre erlernten Fertigkeiten in die Praxis umzusetzen und andere Menschen für ihre Arbeit zu begeistern. Zudem konnten während der Bauarbeiten zahlreiche Passanten auf die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stadtverwaltung aufmerksam gemacht werden.
Die Stadtentwässerung, Betrieb PHOENIX See, die Auszubildenden mit ihren Anleitern sowie die ansässigen Segelvereine freuen sich über das gelungene Ergebnis.