Abwechslung und Entlastung – Seniorenbetreuungsgruppe in Hörde hat noch Plätze frei

0
16
Der Sinnesgarten lädt zur Erholung und Förderung der Sinne ein. (Foto: Diakonie)

Die Senioren-Betreuungsgruppe der Diakonie in Hörde hat Platz für neue Teilnehmer. Dreimal wöchentlich werden SeniorInnen und Menschen mit einer demenziellen Erkrankung in der Virchowstraße 3 von Fachkräften der Diakonischen Pflege Dortmund mit einem abwechslungsreichen und – ganz nach Wunsch und individueller Möglichkeit – aktiven Programm betreut.

In den Gruppen, die aus höchstens acht Teilnehmenden bestehen, wird montags, dienstags und donnerstags gespielt, gesungen, gerätselt, erzählt sowie gemeinsam gegessen und getrunken.

Auch Angehörigen von Demenzerkrankten bietet dies eine spürbare Entlastung: Sie können sich auf die fachliche Betreuung verlassen und haben zeitgleich einige Stunden für eigene Termine oder einfach für sich selbst.

Die Betreuungsgruppen laufen stets von 11 bis 16 Uhr: ein frisch zubereitetes Mittagessen mit Dessert sowie die ausreichende Versorgung mit Getränken gehört täglich dazu. Während des gesamten Aufenthalts achten die Mitarbeitenden der Diakonischen Pflege auf ausreichende Versorgung mit Getränken und sorgen für eine harmonische, unterhaltsame und vor allem fröhliche Atmosphäre. Im Innenhof des Hauses steht den BesucherInnen ein speziell an ihre Bedürfnisse angepasster Sinnesgarten als Erholungs- und Rückzugsort zur Verfügung.

Das Betreuungsangebot der Diakonie kostet 35 Euro pro Tag, je nach Pflegegrad übernimmt die Pflegekasse die Kosten.

Die Diakonische Pflege lädt Interessierte gern zu einem kostenlosen Schnuppertag ein. Information und Anmeldungen unter Tel. (0231) 84 94 745 oder an den oben genannten Betreuungstagen vor Ort.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500