Das eigene Bad – ein Ort für Herz und Seele

0
205
Schwimm-Ikone Franziska van Almsick. Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/akz-o

Gesundheit ist der allergrößte Luxus. Ein Ort, der darin schwelgt, ist das eigene Badezimmer – wenn man denn weiß, wie es sich in einen Gesundbrunnen verwandelt. Schwimm-Ikone Franziska van Almsick ist sich sicher, dass viele Menschen die Möglichkeiten dafür nicht kennen. Sie selbst verabschiedet sich jedenfalls regelmäßig zur Regeneration ins Bad. In einem Video-Interview, das die Badbotschafterin der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft dem Onlinedienst „Gutes Bad“ anlässlich des „Tag des Bades“ am 16. September gab, empfiehlt sie in jedem Fall den Besuch einer Badausstellung. Dort sei man dem Megathema „Bad und Gesundheit“ näher als anderswo und werde umfassend beraten. Mit etwas Glück liegt sogar die VDS-Broschüre „Für Herz und Seele“ zum Mitnehmen bereit. Alternativ kann sie kostenlos im Service-Bereich von www.gutesbad.de bestellt werden. Dort gibt es außerdem die Adressen der teilnehmenden Badprofis.

 

Teilen