Zechensiedlung hat jetzt moderne Leuchten in historischem Look

0
64
Mitglieder der IG Zechensiedlung Oberdorstfeld, Vertreter der Bezirksvertretung Innenstadt-West sowie der beteiligten Firmen weihten die neuen Leuchten gemeinsam mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau und der Leiterin des Tiefbauamtes Sylivia Uehlendahl ein. (Fotos: Stadt Dortmund)

Auf Anregung und Wunsch der Bezirksvertretung Innenstadt-West und der Interessengemeinschaft Zechensiedlung Oberdorstfeld hat das Tiefbauamt der Stadt Dortmund 50 historische Leuchten im Kernbereich der Zechensiedlung Oberdorstfeld geplant und aufgestellt.

Dabei wurde in Zusammenarbeit mit der Denkmalbehörde ein in der äußeren Form der ehemaligen Dortmunder Gaslaternen sehr ähnlicher Typ ausgewählt. Die letzten Gaslaternen dieser Art wurden 1972 demontiert.

Die neuen Leuchten sind natürlich mit effizienter, smart gesteuerter LED-Technik ausgestattet. Damit verbinden sich in idealer Weise die Zukunft und die Vergangenheit der Straßenbeleuchtung in Dortmund.

Die BV Innenstadt-West hat 61.000 Euro zur Realisierung des Projektes beigesteuert. Im Rahmen der Grunderneuerung der Dortmunder Straßenbeleuchtung trägt das Tiefbauamt die Kosten der Masten-Beschaffung, der Montage, der Netzarbeiten und der Tiefbauarbeiten.

 

 

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments