Woche der Teilzeit-Ausbildung startet am Montag – Social-Media-Kampagne informiert

0
19
Symbolfoto: pixabay

Teilzeitausbildung? Was ist denn das? Antworten gibt es in der „Woche der Teilzeit-Ausbildung“: Vom 21. bis 25. September präsentieren bekannte Influencer wie tobi_fhh oder yoonessa Dortmunder Unternehmen und Ausbildungsberufe, in denen eine Teilzeitausbildung möglich ist.

In den Clips der Social-Media-Kampagne „Dortmund at work“ werden (Teilzeit-)Auszubildende interviewt, erzählen von ihren Erfahrungen und zeigen den Zuschauer*innen ihren Betrieb. Jeden Tag gibt es neue Interviews aus einem anderen Betrieb. Darüber hinaus geben die Auszubildenden und ihre Ausbilder*innen Tipps rund um die Teilzeitausbildung und das Bewerbungsverfahren.

Die Kampagne „Dortmund at work“ läuft auf Instagram, Facebook und Youtube sowie auf den Accounts der Influencer.

Die Initiative „Dortmund at work“ richtet sich an junge Dortmunder*innen zwischen 14 und 24 Jahren. Ziel ist es, Jugendliche bei ihrer Berufsorientierung zu unterstützen und sie auf Betriebe in Dortmund aufmerksam zu machen, die Berufsfelderkundungs-, Praktikums-, Ausbildungs- und/ oder duale Studienplätze anbieten. Dahinter stecken das Regionale Bildungsbüro des Fachbereichs Schule und das „Netzwerk Teilzeitausbildung“.

Was ist eine Teilzeitberufsausbildung?
Die Teilzeitausbildung ist ein flexibles Instrument, um junge Menschen, die z.B. stark in die Pflege von Angehörigen eingebunden sind, selbst Eltern sind oder aufgrund der Ausübung eines Leistungssports weniger Zeit zur Verfügung haben, bei ihrem Start in die Arbeitswelt zu unterstützen. Bei der Teilzeitberufsausbildung werden die wöchentlichen oder täglichen Arbeitsstunden im Betrieb um maximal die Hälfte gekürzt – dies ist ganz individuell möglich. Gleichzeitig verlängert sich die Ausbildungsdauer entsprechend. Je nach Vorbildung/Vorerfahrungen kann zu Beginn eine Verkürzung der Ausbildungszeit beantragt werden. Möglich ist die Teilzeitausbildung in allen Ausbildungen des dualen Systems. Die Berufsschule wird im normalen zeitlichen Umfang besucht.

Das „Netzwerk Teilzeitberufsausbildung“ verfolgt das Ziel, Teilzeitberufsausbildung in Dortmund bekannt zu machen und als Regelausbildung zu etablieren. Die Netzwerkpartner*innen bestehen aus dobeq GmbH, IN VIA Dortmund e.V., Agentur für Arbeit Dortmund, Jobcenter Dortmund, Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet, Industrie- und Handelskammer zu Dortmund und Handwerkskammer Dortmund. Sie verstehen sich als Multiplikator*innen für Erfahrungen und Ergebnisse aus dem Themenfeld Teilzeitberufsausbildung.

www.teilzeitausbildung-dortmund.info

Weitere Informationen:
www.dortmundatwork.de
www.instagram.com/dortmundatwork und
www.facebook.com/dortmundatwork und YouTube

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments