WJDO 2020: Die Wirtschaftsjunioren Dortmund gehen neue Wege weiter

0
109
Der Vorstand der Wirtschaftsjunioren 2020 um den Sprecher und Vorsitzenden Daniel Bruckhaus (6. v.l.): Carolin Punge, Ressort Mitglieder, Nicole Werhausen, stellvertretende Vorsitzende und Ressortleiterin Unternehmertum, Kevin Beyer, Ressort Bildung & Wirtschaft, Dominik Stute, Geschäftsführer, Sebastian Schalkau, Ressort Kommunikation, Dr. Sebastian Theiß, Ressort Veranstaltungen, Past President Dennis Waldhoff, Alvi Delia, Ressort Soziales, Ninja Jedan, Ressort Finanzen. (Fotovermerk: Stephan Schütze)

Im neuen Jahr stellen sich die Wirtschaftsjunioren Dortmund Kreis Unna Hamm (WJ) neuen Herausforderungen und gehen neue Wege weiter. Ziel des rund 200 Mitglieder starken Vereins in Dortmund und Umgebung ist es, 2020 nicht nur die Wahrnehmung des Vereins zu stärken und durch die Teilnahme an regionalen und überregionalen Veranstaltungen das Netzwerk zu festigen, sondern auch interne Prozesse zu verschlanken.

„Die eigene berufliche Erfahrung hat mir gezeigt, wie sinnvoll es ist, Prozesse zu vereinfachen. Mir ist wichtig, dass wir die Kräfte, die wir haben, nicht durch umständliche Prozesse verlieren, sondern sinnvoll einsetzen”, so Vorstandsvorsitzender Daniel Bruckhaus zu den künftigen internen Aufgaben der Wirtschaftsjunioren. Für die Stadt Dortmund bringt das Jahr 2020 zudem politische Veränderungen mit sich, darunter die Wahl des neuen Bürgermeisters. In Zeiten von Politikverdrossenheit sieht Daniel Bruckhaus deshalb die junge Wirtschaft „in der Pflicht, auch auf politischer Ebene Gesicht zu zeigen.”

Ehrenamtliches Engagement
Ergänzend zum Ausbau der eigenen Fähigkeiten bieten die WJ für jeden, der sich hier engagiert, die Chance, die persönliche Entwicklung voranzutreiben und ein belastbares Netzwerk aufzubauen sowie sich ehrenamtlich für die Region einzubringen. Wie in den vergangenen Jahren plant der Verein im Jahr 2020 eine Vielzahl von Projekten, zu denen unter anderem die größte Berufsorientierungsmesse für Schülerinnen und Schüler der Region, die „JOBfit“ auf dem Dortmunder Friedensplatz, zählt.

Zahlreiche neue Vorstandsmitglieder
Neben Daniel Bruckhaus, der den Vorsitz von seinem Vorgänger Dennis Waldhoff übernahm, wechselte auch die Leitung zahlreicher Ressorts, die sich innerhalb der WJ um die verschiedensten Aufgaben und Projekte kümmern. Den stellvertretenden Vorsitz und die Ressortleitung „Unternehmertum“ übernimmt für das Jahr 2020 Nicole Werhausen, Vorstand der Werhausen AG. Alvi Delia, Unternehmensbetreuer im Kompetenz-Center Heilberufe bei der Sparkasse Dortmund, übernimmt das Ressort „Soziales“. Die „Finanzen“ bleiben in den Händen von Ninja Jedan, Firmenkundenbetreuerin bei der Dortmunder Volksbank eG. Sebastian Schalkau, Geschäftsführender Gesellschafter der MOSAIK MANAGEMENT GmbH, steht auch 2020 dem Ressort „Kommunikation“ vor und übernimmt zukünftig zudem die Aufgaben des Pressesprechers. Das Ressort „Mitglieder“ wird 2020 erneut von Carolin Punge geleitet, Syndikusrechtsanwältin bei der DEW21 – Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH. Verantwortung für das Ressort „Veranstaltungen“ des Kreises übernimmt im kommenden Jahr Dr. Sebastian Theiß, Chief Technology Officer bei der ICA Traffic GmbH. Als Geschäftsführer unterstützt erneut Dominik Stute von der IHK zu Dortmund die Arbeit des Kreises.

Über die Wirtschaftsjunioren
Die Wirtschaftsjunioren bei der IHK zu Dortmund e. V. sind Teil der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD), die mit 10.000 Unternehmern und Führungskräften im Alter bis zu 40 Jahren der Spitzenverband der jungen deutschen Wirtschaft sind. Sie sind Mitglied im Weltverband der Junior Chamber International (JCI). Die Wirtschaftsjunioren setzen sich dafür ein, unternehmerisches Handeln in Deutschland und Europa aktiv mitzugestalten. Die Arbeit bei den Wirtschaftsjunioren geschieht ehrenamtlich.

www.wj-dortmund.de

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments