Vortrag EnergeTisch: „Die Brennstoffzelle – Strom und Wärmeenergie aus dem hauseigenen Kraftwerk“

0
11
Ein Energieeffizienz Haus (Foto: Joachim Müller/Umweltamt)

Das dlze-Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz organisiert in regelmäßigen Abständen den „EnergeTisch“, eine Vortragsreihe rund um die Themen Gebäudemodernisierung und effiziente Neubauten, erneuerbare Energien und Energiesparen, sowie aktuelle Fördermittel und ihre Beantragung.

Im kommenden Vortrag geht es um das Thema „Die Brennstoffzelle – Strom und Wärmeenergie aus dem hauseigenen Kraftwerk“.

Brennstoffzellen wandeln Erdgas durch eine elektro-chemische Reaktion direkt ohne Verbrennung in Strom und Wärme um. Mit Brennstoffzellen können elektrische Wirkungsgrade von über 60 Prozent erreicht werden, die dem Eigenheimbesitzer mehr Unabhängigkeit vom Strommarkt bietet. Wie Brennstoffzellen funktionieren und für welche Haushalte sie infrage kommen, wird im kostenlosen Vortrag im Energieeffizienz-Haus erklärt. Zusätzlich lassen die im Effizienz-Haus ausgestellten und betrieben Brennstoffzellen den interessierten Teilnehmern die energieeffiziente Technik live erleben und es ist auch Zeit, individuelle Fragen zu klären.

Der Vortrag wird in Kooperation mit den Herstellern der Ausstellungsgeräte Buderus (Referent Herr Kastl) und Viessmann (Referent Herr Jeckel) vom dlze – Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz des Umweltamtes angeboten.

Der kostenlose Vortrag findet am Donnerstag, 23. Mai, von 18 bis 20 Uhr, im DEW21 Energieeffizienz-Haus auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Hansemann, Barbarastraße 7, statt. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.dlze.dortmund.de oder bei Energieberater Joachim Müller, Tel. (0231) 50-2 52 81.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500