Stadt Dortmund vermittelt kostenlose Beratung zu Elektromobilität in Unternehmen und Immobilien

0
20
Die Ladeinfrastruktur in Dortmund wächst. (Foto: IN-Stadtmagazine)

Mobilität ist für den beruflichen Alltag von Unternehmen sowie
Eigentümer*innen und Nutzer*innen von Immobilien von besonderer Bedeutung.
Eine funktionierende betriebliche Mobilität sowie Immobilien, die für eine
elektromobile Zukunft gut gerüstet sind, sind wichtige Erfolgsfaktoren.

Im Rahmen des Förderprojektes Emissionsfreie Innenstadt unterstützt die
Stadt Dortmund deshalb Handwerksbetriebe und Dienstleistungsunternehmen,
die in der Dortmunder City mobil sind sowie Eigentümer*innen und
Betreiber*innen von innerstädtischen Immobilien bei der Entwicklung und
Umsetzung von Maßnahmen zur nachhaltigen Mobilität. Insbesondere sollen der
Anteil der Elektromobilität in Unternehmen gesteigert und Ladeinfrastruktur
in Gebäude integriert werden.

Dafür hat die Stadt Dortmund gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer
zu Dortmund und der Handwerkskammer Dortmund zwei Labels entwickelt:

Green Mobility: Beratung und Auszeichnung für Unternehmen
Unter dem Label „Green Mobility“ vermittelt die Stadt Dortmund gemeinsam
mit der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund und der Handwerkskammer
Dortmund zehn kostenfreie Beratungen für Betriebe, die in der Innenstadt
mobil sind und Maßnahmen im Bereich Elektromobilität planen und
durchführen.

Im Zuge der Beratungen werden gemeinsam individuelle und passgenaue
Lösungen für eine nachhaltigere Mobilität im Unternehmen entwickelt. Zum
Abschluss zeichnet die Stadt Dortmund erfolgreich geprüfte Betriebe für
ihre Erfolge im Bereich Elektromobilität mit dem Label Green Mobility als
Vorreiter*innen aus.

Interessierte Unternehmen, die in der Dortmunder Innenstadt mobil sind,
können sich bis zum 30. November 2020 beim Projektteam Emissionsfreie
Innenstadt um eine von zehn geförderten Beratungen bewerben. Das
auszufüllende Bewerbungsformular steht als PDF online.

Fit for eMobility: Beratung und Auszeichnung für Gebäude
Unter dem Label „Fit for eMobility“ werden kostenfreie Beratungen für zehn
Immobilien der entsprechenden Akteur*innen in der Dortmunder Innenstadt
vermittelt, die Maßnahmen im Bereich Elektromobilität planen und umsetzen.

Im Zuge der Beratungen werden gemeinsam individuelle und passgenaue
Lösungen für eine nachhaltigere Infrastruktur der Immobilien entwickelt.
Die Stadt Dortmund vergibt anschließend das Label Fit for eMobility für
Gebäude, in die erfolgreich eine Infrastruktur für Elektromobilität
integriert wurde.

Eigentümer*innen und Betreiber*innen von innerstädtischen Gebäuden, die an
einer kostenlosen Beratung zu Elektromobilität interessiert sind und sich
mit ihrem Gebäude für die Auszeichnung Fit for eMobility qualifizieren
wollen, können sich bis zum 30. November 2020 beim Projektteam
Emissionsfreie Innenstadt um eine von zehn geförderten Beratungen bewerben.
Das auszufüllende Bewerbungsformular ist online zu finden.

16 Maßnahmen für klimafreundliches Mobilitätsverhalten
Die Förderung von Elektromobilität bei Handwerker*innen und
Dienstleister*innen sowie in Immobilien ist eine von 16 Maßnahmen des
EU-Förderprojektes Emissionsfreie Innenstadt. Die Europäische Union und das
Land Nordrhein-Westfalen unterstützen das Förderprojekt aus dem
Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments