Nachwuchskräfte des Handwerks messen sich beim Leistungswettbewerb

0
12
Noch bis zum 19. August können sich die besten Junghandwerker bewerben. (Foto: Jozef Polc)

Die besten Junghandwerker können wieder ihr Talent unter Beweis stellen und sich bis Montag, 19. August bwerben: beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2019.

Wer es mindestens bis unter die Top drei der Landessieger schafft, kann sogar ein Weiterbildungsstipendium der „Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung“ des Bundesministeriums bekommen.

„Um am Leistungswettbewerb teilzunehmen, muss die Gesellenprüfung mindestens mit der Note gut bestanden werden und man darf höchstens 27 Jahre alt sein“, sagt Jörg Hamann, Ausbildungsberater bei der Handwerkskammer (HWK) Dortmund. Bewertet werde entweder das eingereichte Gesellenstück oder eine der unter Wettbewerbsbedingungen angefertigten Arbeitsprobe.

„Bis Mitte September messen sich die Gesellen auf Kammerebene.“ Mit der Landesebene gehe es dann im Oktober weiter. Zuletzt folge schließlich die Bundesebene im November.
Jedes Jahr nehmen rund 3.000 Nachwuchskräfte aus ganz Deutschland am Wettbewerb teil. Die Gewinner werden am Ende bei einer Veranstaltung des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) in Wiesbaden ausgezeichnet. Mitte Januar gibt es eine Abschlussfeier bei der HWK Dortmund mit allen Siegern aus dem Kammerbezirk.

Kontakt:
Jörg Hamann
Tel.: 0231 / 5493-558
E-Mail: joerg.hamann@hwk-do.de
hwk-do.de (Ausbildung / Für Auszubildende)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500