HWK Dortmund: 450 neue Bildungsangebote im Seminarprogramm 2019

0
22
© HWK Dortmund

Digitalisierung als Schwerpunktthema/Fördermöglichkeiten

450 Bildungsangebote sind im neuen Seminarprogramm der Handwerkskammer (HWK) Dortmund zu finden. Neben Meisterkursen in 20 verschiedenen Berufen und zahlreichen gewerksbezogenen Weiterbildungen finden sich in dem Programm auch Kurse für Auszubildende und Lehrgänge, die die Akademie für Unternehmensführung anbietet.

Schwerpunktthema bei den Angeboten für Aus-, Fort- und Weiterbildung ist die Digitalisierung. Ob Ausbildung modern und digital, Bildrechte für Betriebe, Facebook, WhatsApp, Twitter und Co.: Was Chefs und Mitarbeiter arbeitsrechtlich wissen sollten, Videoüberwachung und Datenschutz oder auch Sicherheitsrisiko Smartphone – wer sich auf den neuesten Stand bringen möchte, hat zahlreiche Auswahlmöglichkeiten.
Vieles davon kann dank des Qualifizierungschancengesetzes, das zum 1. Januar in Kraft getreten ist, gefördert werden. „Die voranschreitende Digitalisierung führt zu einem strukturellen Wandel in der Arbeitswelt. Berufe verändern sich, manche gehen verloren, andere entstehen neu. Um gut gewappnet zu sein, müssen sich Arbeitnehmer weiterbilden. Wir unterbreiten in unserem Seminarprogramm viele Bildungsangebote und das Gesetz ist der dazu passende Förder-Rahmen“, sagt HWK-Geschäftsführer Franz-Josef Panatzek.

Wer gerne von zu Hause lernt, kann sich beispielsweise per blended-learning auf die Ausbildereignungsprüfung vorbereiten (wird in Kooperation mit der IHK zu Dortmund durchgeführt). Rund ums Thema Konfliktmanagement/Betriebsklima werden zwei neue Seminare angeboten. Und bei den technischen Seminaren stehen etwa Befestigungstechnik, CNC oder Schweißen sowie der Lehrgang zum Gebäudeenergieberater (HWK) auf dem Bildungsprogramm.

Für individuelle Beratungen können die HWK-Weiterbildungsberater Katrin Schulz (0231 5493-604, kschulz@hwk-do.de) oder Marc Dettlaf (0231 5493-602, mdettlaf@hwk-do.de) kontaktiert werden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500