Ausbildung ist auch in der Krise ein Erfolgsmodell

0
17

Auch in Zeiten von Corona suchen Unternehmen nach Auszubildenden – und Jugendliche suchen nach einem Ausbildungsplatz.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt gemeinsam mit allen Akteuren des Ausbildungskonsenses NRW die Regionen dabei, Jugendliche und Arbeitgeber zusammenzubringen – auch über den September hinaus.

„Es ist jetzt an der Zeit, dass wir uns aktiv um Ausbildungschancen bemühen“, so NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann. „Eine Berufsausbildung bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben. Zudem ist und bleibt die berufliche Ausbildung für mittelständische Unternehmen die entscheidende Strategie, um qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – und somit die Fachkräfte von morgen – zu finden.“

Der Minister weiter: „Daher können wir es uns besonders in diesen Zeiten nicht leisten, die Ausbildung zu vernachlässigen. In der Bewältigung der Krise ist dabei eine besonders intensive Zusammenarbeit aller Akteure am Ausbildungsmarkt gefragt.“

Die Spitzen des Ausbildungskonsenses sind sich einig, dass in den kommenden Wochen und Monaten mit vereinten Kräften das Zusammenführen von Bewerbern und Ausbildungsstätten vorangetrieben werden muss, um den Rückstand wieder aufzuholen.
Daher sind ein umfangreiches Handlungskonzept und finanzielle Unterstützung in Millionenhöhe beschlossen worden. Ab Herbst 2020 soll so bei Bedarf zusätzlich gezielt dort unterstützt werden, wo besondere Herausforderungen durch die Corona-Krise entstanden sind.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments