Werden Sie Wahlhelfer*in bei der Kommunal- und Integrationswahl 2020

0
57

Bei den Bürgerdiensten der Stadt Dortmund laufen die Vorbereitungen für die diesjährigen Wahlen bereits auf Hochtouren.

Am Sonntag, 13. September, stehen die Kommunal- und Integrationswahlen an. Eine mögliche Stichwahl ist für Sonntag, 27. September, terminiert.

Rund 5.300 Wahlhelfer*innen werden für diese Tage gebraucht. Mehr denn je sind die Bürgerdienste auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Sie können die Wahlen unterstützen als

  • Mitglied in einem Wahlvorstand bei der Urnenwahl in der Nähe Ihres Wohnortes oder als
  • Mitglied in einem Briefwahlvorstand im Briefwahlzentrum in den Westfalenhallen.

Soweit möglich, berücksichtigen wir Ihre Einsatzwünsche selbstverständlich. Gerne können Sie Wahlvorstände / Briefwahlvorstände auch gemeinsam mit ihren Bekannten oder Kindern (ab 16 Jahren) bilden.

Das bietet die Stadt Dortmund:

  • 55 € Erfrischungsgeld für Wahlvorsteher*innen und Schriftführer*innen bei der Urnenwahl
  • jeweils 50 € Erfrischungsgeld für alle weiteren Mitglieder eines Wahlvorstandes bei der Urnenwahl
  • 40 € Erfrischungsgeld für Wahlhelfer*innen in einem Briefwahlvorstand, sowie eine
  • gute Vorbereitung und Schulung auf Ihre Tätigkeit
  • Schutzmaßnahmen, die auf die dann vorliegende Corona-Situation abgestimmt sind und
  • nicht zuletzt einen Blick hinter die Kulissen der Demokratie.

Voraussetzungen für Wahlhelfer*innen:
Voraussetzung für die Unterstützung als Wahlhelfer*in ist, dass Sie mindestens 16 Jahre alt sind und die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates besitzen.

Kontakt:
Meldungen können ab sofort über ein Anmeldeformular erfolgen. Dieses finden Sie unter wahlen.dortmund.de – für weitere Fragen steht Ihnen das Team der Wahlvorstandsbesetzung unter der Rufnummer 0231/50-1 09 33 oder per Mail unter wahlhelfer@stadtdo.de gerne zur Verfügung.

Die Stadt Dortmund freut sich auf Ihre Unterstützung.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments