Warten aufs Testergebnis – bayerische Verhältnisse in Dortmund?

0
46
Symbolfoto: pixabay

Aus Bayern erreichen uns in diesen Tagen beunruhigende Nachrichten: Auf Corona getestete Menschen erhalten ihre Ergebnisse nicht – auch wenn sie positiv ausgefallen sind.

Der Aufschrei ist groß, auch in NRW und auch in Dortmund – aber läuft es hier eigentlich viel besser?

Dazu erreichte uns eine Nachricht unseres Lesers Nils M. *:

„Ist doch echt ein tolles Angebot, dass ich mich als Reiserückkehrer kostenlos testen lassen kann, auch wenn ich nicht aus einem Risikogebiet komme – so dachte ich, und begab mich einen Tag nach meiner Rückkehr aus Ostende ins Testzentrum am Klinikum Nord. Der Andrang hielt sich in Grenzen und alles klappte reibungslos – bis dahin.

Auf meine Nachfrage, wann ich mit einem Ergebnis rechnen könnte, versicherte man mir, dass ich nach ca. 3 Tagen benachrichtigt werden würde. Passt doch – toll, wie das alles so schnell organisiert wurde, war da noch mein Gedanke.

Aber dann passierte einfach ….. NICHTS.

Kein Brief, keine Benachrichtigung, keine Nachfragen möglich – es vergingen bisher nicht nur 4, 5, 6, oder 7 Tage, sondern heute ist bereits der 12. Tag, an dem ich im Ungewissen bin!!

Bis zur Bayern-Panne war ich noch einigermaßen entspannt, in dem Bewusstsein, dass mein Testergebnis dann bestimmt negativ gewesen sein muss.

ABER JETZT? In Bayern sind zig tausende und davon mehr als 1000 positive Testergebnisse nach Tagen immer noch nicht übermittelt worden. Wer garantiert mir eingentlich, dass genau das nicht auch hier bei uns so passiert sein kann?

Viele Fragen, aber keine Antworten. Über den Sinn dieser Testungen lässt sich jetzt wirklich trefflich diskutieren.“

* Name von der Redaktion geändert

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments