Trotz Corona – neue Vertreter der Volksbank Dortmund-Nordwest stehen fest

0
26
Die Vorstände (v. l.): Stephan Schäffer und Dr. Armin Schwarze

Als Genossenschaftsbank gehört die Volksbank Dortmund-Nordwest ihren Mitgliedern (16.509 per 01.05.2020). Gemäß Satzung werden die Rechte der Mitglieder von den alle vier Jahre zu wählenden Vertretern in der Vertreterversammlung ausgeübt. Turnusmäßig standen 2020 wieder Wahlen an. Zu wählen waren auf Basis des Mitgliederbestandes per 31.12.2019 182 Vertreter und 20 Ersatzvertreter.

Die Kandidaten wurden vom Wahlausschuss, der aus 12 Mitgliedern der Bank sowie Aufsichtsrat und Vorstand bestand, aufgestellt. Die 16.343 wahlberechtigten Mitglieder konnten in diesem Jahr erstmals direkt online diejenigen Vertreter wählen, die stellvertretend für die nächsten vier Jahre ihre Rechte in der Vertreterversammlung, dem wichtigsten Entscheidungsgremium der Volksbank, wahrnehmen. Alternativ war aber auch die Anforderung von Briefwahlunterlagen möglich. Trotz der widrigen Umstände, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, konnte die Wahl nach Ablauf aller satzungsgemäßen Fristen nun erfolgreich abgeschlossen werden. Somit ist eine neue Vertreterversammlung zu Stande gekommen.

Allerdings kann der ursprünglich geplante Termin für die Vertreterversammlung Ende Juni 2020 aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht eingehalten werden. Schließlich hat für die Volksbank Dortmund-Nordwest die Gesundheit ihrer Mitglieder, Kundinnen und Kunden und natürlich auch ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter höchste Priorität. Zudem hält sie sich an die Vorgaben des Bundes und der Länder, um der Ausbreitung des Coronavirus aktiv entgegenzuwirken. Deshalb wird in diesem Jahr die Vertreterversammlung nicht in der gewohnten Form durchgeführt werden können.

 

Der Bundestag hat aufgrund der aktuellen Situation hierfür bereits am 27. März 2020 die gesetzlichen Grundlagen geschaffen.  So wurde beschlossen, die Vertreterversammlung auf das zweite Halbjahr 2020 zu verschieben. Die Vertreter werden über den genauen Termin entsprechend informiert. Hintergrund für die Verschiebung ist auch, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) angesichts der Covid-19-Pandemie und der daraus erwarteten wirtschaftlichen Rezession die Notwendigkeit sieht, dass alle Banken bis Oktober keine Dividende an ihre Teilhaber ausschütten sollen.

Auch wenn die Volksbank aufgrund ihres Jahresergebnisses 2019 und der Eigenkapitalausstattung in der Lage wäre, eine angemessene Dividende zeitnah auszuschütten, wird sie der Vorgabe der BaFin selbstverständlich folgen und die Entscheidung über die Auszahlung der Dividende für das Geschäftsjahr 2019 auf die Zeit ab Oktober 2020 verschieben.

Die Liste der gewählten Vertreter und Ersatzvertreter ist übrigens auf der Homepage der Volksbank Dortmund-Nordwest unter www.vbdonw.de/content/dam/f4122-1/Veranstaltungen/vertreterversammlung_2020/Liste_Vertreter_Ersatzvertreter_gewählt.pdf eingestellt.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500