TVE Barop auf Platz 15 in Deutschland

0
51
Foto: Verein

Im Jahr 2020 ist der TVE Dortmund Barop im Ranking der größten Basketballvereine in Deutschland weiter geklettert und belegt nun den 15. Platz.

Zusammen mit den großen Bundesligavereinen um Branchenprimus Alba Berlin platziert sich der Dortmunder Verein mit über 450 Basketballer*innen wie im Vorjahr als krasser Außenseiter unter den Top 15, spielt die ranghöchste Herren-Mannschaft doch bislang vergleichsweise „nur“ in der 2. Regionalliga, das Damenteam als Oberligist in der 4. Liga. Erstmals hinter sich gelassen hat der TVE dabei sogar namhafte Vereine wie den FC Bayern München Basketball, Schalke 04 oder die Telekom Baskets Bonn.

Die zahlreichen Damen- und Mädchenteams des TVE rangieren allein betrachtet sogar in den Top 10 in Deutschland. Als besonderes Highlight feierten die Baroper Damen im Jahr 2020 den erstmaligen Aufstieg in die Oberliga. Insgesamt spielen derzeit 20 Jugend- und acht Erwachsenenteams Basketball beim TVE Barop.

Umso beachtlicher ist die im Vergleich zum Vorjahr noch einmal verbesserte Platzierung, als die geplanten Veranstaltungen coronabedingt nur zum Teil stattfinden konnten. Während andere Vereine teils massiv Mitglieder verloren haben, konnte der TVE trotzdem einen Zuwachs verzeichnen.

Der TVE Barop profitiert hier von seiner mehrfach landesweit ausgezeichneten Nachwuchsarbeit, bei der in Projekten wie „TVE macht Schule“ oder „Ballinis – Basketball im Kindergarten“ Talentsichtung und Talentförderung betrieben wird. „Die Kooperation mit unseren Partnerschulen funktioniert hervorragend und wir haben sogar neue AG-Standorte und Kooperationspartner gewinnen können“, weiß Abteilungsleiter Christian Podszuk zu berichten. „Gleichwohl hat auch uns die Corona-Situation im Jahr 2020 stark ausgebremst und wir konnten mit dem Girlsday im März sowie dem Skillscamp und dem Schulsporttag im September nur einen Teil unserer geplanten Veranstaltungen durchführen.“

Besonders die Einschränkungen im Schul- und AG-Bereich haben die Sichtungsarbeit des Vereins erschwert und mitunter sogar unmöglich gemacht. Auch die fertigen Konzepte zum Thema Kita-Sport konnten nicht in dem geplanten Umfang gestartet werden. Hier gilt es im neuen Jahr anzusetzen, sobald die Sporthallen wieder geöffnet sind und der Sportbetrieb wieder erlaubt ist. Gerade im Jahr 2021 hat der TVE nämlich eigentlich Großes vor: Der TVE Dortmund Barop Basketball feiert sein 60-jähriges Bestehen und möchte mit einer erneuten Rekordzahl an Mitgliedern weiter auf sich aufmerksam machen.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments