Der SSB Dortmund bildete 15 neue Sportabzeichen-Prüfer/innen im Bereich Leichtathletik aus

29
Foto: SBB Dortmund

Am 09. Juni 2018 fand auf der Sportanlage des Vereins DJK Ewaldi Aplerbeck 1930 e. V. die erste vom StadtSportBund Dortmund e. V. (SBB) durchgeführte Qualifizierung zum „Sportabzeichen-Prüfer – Leichtathletik“ in Dortmund statt.

Lehrgangsleiter Reiner Stielke informierte die 15 Teilnehmer/innen ausführlich und routiniert über das Deutsche Sportabzeichen (DSA), das 2013 umfassend reformiert worden war, und vermittelte grundlegende Kenntnisse zur Abnahme des DSA. Im theoretischen Teil erläuterte er anhand einer Power Point-Präsentation das neu erstellte Konzept des Landessportbund NRW bzw. den Prüfungswegweiser = die Bibel des DSA und die damit verbundenen weitreichenden Änderungen im Erwerb eines Sportabzeichens. Weitere Themenfelder waren u. a. Sicherheitsaspekte (Unfallverhütung, Erste Hilfemaßnahmen), Prüfberechtigungen, Schwimmfertigkeitsnachweis und Materialbedarf zur Abnahme eines Sportabzeichens sowie wichtige Hinweise zum Datenschutz.

Nach einer kleinen Verschnaufpause mit Imbiss ging es nahtlos in den praktischen Teil der Ausbildung über. Auf dem Sportplatz mussten dann alle Probanden in Teams leichtathletische Disziplinen aus allen vier Bereichen wie Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination abnehmen, die abschließend vom Referenten bewertet wurden und zur Ausstellung eines Prüferausweises führten.

Alle Teilnehmer/innen sind sich einig, dass dies ein gelungener Einstand in Sachen Qualifizierung für Prüfer/innen des Sportabzeichens war und der gute Zusammenhalt in der Gruppe jeden motiviert hat sein Bestes zu geben.