Charity-Fußballturnier in Mengede war ein voller Erfolg

27
Die Organisatoren des Turniers von der Namaste Nepal AG des Netter Heinrich-Heine-Gymnasiums. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Über ein tolles erstes Charity-Fußballturnier konnte sich die Namaste Nepal AG des Heinrich-Heine-Gymnasiums (HHG) in Dortmund-Nette freuen. Knapp 200 Gäste und Spieler – darunter viele Schüler, Eltern, Ehemalige, Lehrer, Referendare, Firmen aus Dortmund und Lippstadt sowie das Leibniz Gymnasium aus Gelsenkirchen – waren dabei. 15 Teams hatten sich für das Turnier angemeldet, darunter vier kids-Teams, zwei 9. Schulklassen und neun Erwachsenenteams. Der Fußballverein Mengede 08/20 hatte das Volksbank-Stadion in Mengede zur Verfügung gestellt.

Viele der Spieler überzeugten durch sportliches Talent, Kampfgeist, Motivation sowie Teamgeist und ließen den Spaß dennoch nicht außer Acht. Auch wenn der gute Zweck siegesreich genug war, musste es auch bei diesem Turnier einen Sieger geben: Sieger des kids-Turniers wurde HHG07, vertreten durch die Schülerinnen und Schüler der 7b vom Heinrich-Heine-Gymnasium (HHG); Sieger der Erwachsenenspiele wurden die Kollegen des Leibniz Gymnasiums aus Gelsenkirchen, die als Lokomotive Leibniz alles gaben. Der 2. Platz ging an die Thomas SV (Ehemalige des HHG), gefolgt vom FC Porscha, einem Schülerteam aus der 9. Jahrgangsstufe, dessen Spieler vollen Einsatz zeigten und es trotz des Altersunterschieds mit den „Alten“ aufnehmen konnten.

Neben Pokalen und Urkunden bekam das Siegerteam der Erwachsenenmannschaften einen Restaurant-Gutschschein von „Sweet Chilli“. Doch auch die Gäste gingen nicht leer aus: Die AG-Mitglieder und einige freiwillige Helfer verkauften eifrig Würstchen, Kuchen, Getränke und Produkte des Ganesh Projekts.

Mit Erfolg! Die Partnerschule in Mandra/Nepal darf sich nun über eine Unterstützung in Höhe von 2.200 Euro freuen, die über den Verkauf der Waren, der Getränke sowie der großzügigen Startgelder der Mannschaften zusammengetragen wurden. Was für ein tolles und faires Spiel! Auch das Resümee der Spieler und Zuschauer war positiv und viele der Teilnehmer freuen sich bereits jetzt auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.