Spenden unterstützen Heiligen Abend für Wohnungslose

0
30
Thorsten Fleischmann (li.) vom Dortmunder Menüservice und Jochem Nehm von der REWE-Stiftung (r.) bei der Spendenübergabe an Diakonie-Geschäftsführer Pfarrer Niels Back und Barbara Köster von der Wohnungslosenhilfe der Diakonie. (Foto: Diakonie)

Gut 150 Gäste erwartet die Diakonie am Heiligen Abend zur Dortmunder Weihnachtsfeier für wohnungslose Menschen. Die jährliche Feier wird mit Hilfe von rund 30 Ehrenamtlichen durchgeführt und findet am 24. Dezember 2019 ab 17 Uhr im Reinoldinum am Schwanenwall statt.

Für die Feier stellt die REWE-Stiftung in diesem Jahr erneut einen großzügigen Betrag von 2.000 Euro zur Verfügung. Auch der Dortmunder Menüservice spendet, wie in den Jahren zuvor, das Buffet für über 150 Gäste im Wert von ebenfalls 2.000 Euro. In 2019 können sich die Teilnehmenden auf handgerollte Rindsrouladen mit Salzkartoffeln freuen.

Am Dienstag, 10. Dezember 2019, wurden die Spenden durch Jochem Nehm von der REWE-Stiftung sowie Thorsten Fleischmann vom Dortmunder Menüservice an Diakonie-Geschäftsführer Pfarrer Niels Back und Barbara Köster von der Zentralen Beratungsstelle für Wohnungslose (ZBS) der Diakonie übergeben.

Beide Spenden sind eine wesentliche Unterstützung für diese wichtige Veranstaltung, für die das Diakonische Werk sehr dankbar ist. Darüber hinaus werden das Fest und die Weihnachtstüten, die jeder Gast zum Abschluss erhält, durch Eigenmittel der Diakonie und weitere Spenden von Unternehmen, Gemeinden und Privatleuten finanziert.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500