Schiff „MS Wissenschaft“ legt ab 6. August im Dortmunder Hafen an

0
31
Die Idee der "MS Wissenschaft": Ein schwimmendes Science Center mit Exponaten zum Ausprobieren und Mitmachen.(Foto: MünsterView/Heiner Witte)

Das Binnenschiff „MS Wissenschaft“ tourt auch dieses Jahr wieder quer durch Deutschland und macht dabei vom 6. bis 9. August am Dortmunder Stadthafen halt. Mit an Bord ist eine interaktive Ausstellung zum Thema Bioökonomie.

Shirts aus Holz? Möbel aus Popcorn? Landwirtschaft in der Stadt? Im Wissenschaftsjahr 2020/21 tourt das Ausstellungsschiff „MS Wissenschaft“ zum Thema Bioökonomie im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch 19 Städte in Deutschland.

Die „MS Wissenschaft“ ist eine Projekt von Wissenschaft im Dialog. Die Initiative fördert die Wissenschaftskommunikation und hat das Ziel, Wissenschaft in die Gesellschaft zu transportieren und gesellschaftsrelevante Forschung erlebbar zu machen. Wissenschaftskommunikation ist auch eines der zentralen Ziele des Masterplans Wissenschaft, den die Stadt Dortmund seit 2013 umsetzt.

Bioökonomie: Insekten, Algen und Lupinen
Die „MS Wissenschaft“ gibt Einblicke in die Bioökonomie – eine nachhaltige Form des Wirtschaftens, die auf nachwachsende Ressourcen setzt. Es geht um Mikroorganismen und Rohstoffkreisläufe, um neue Wirkstoffe aus der Natur, Lebensmittel der Zukunft und um politische und gesellschaftliche Fragen, die sich auf dem Weg zu einer biobasierten Wirtschaft stellen. Unterschiedliche Exponate aus Wissenschaft und Forschung laden zum Entdecken, Ausprobieren und Mitmachen ein. Wie können wir es schaffen, Menschen weltweit gut zu ernähren und gleichzeitig Ressourcen schonen und die Artenvielfalt erhalten? Bioökonomie ist eine Antwort auf diese Frage, indem sie Ökonomie und Ökologie verbindet und auf das Potential verschiedener Naturstoffe zurückgreift.

Aus Pilzen lassen sich beispielsweise Reinigungsmittel, Kosmetik und Medikamente herstellen. Und Insekten können neben Invitro-Fleisch als Proteinquelle dienen. Die rund 30 Mitmach-Exponate im Frachtraum der MS Wissenschaft zeigen, wie eine Wirtschaft auf Grundlage von erneuerbaren Rohstoffen aussehen kann. Alle Besucher*innen kommen auf ihre Kosten: Biologie-Interessierte können sich von den Möglichkeiten faszinieren lassen, die Algen, Pilze und viele andere Naturstoffe bieten. Technikfans können beim 3D-Druck aus pflanzenbasiertem Kunststoff dabei sein und Gourmets lernen neue Nahrungsmittel wie Insekten, Algen und Lupinen kennen.

Wissenschaft auf umgebautem Binnenschiff erleben
Die „MS Wissenschaft“ ist ein umgebautes Binnenschiff, das früher mit Kohle und Containern auf europäischen Wasserstraßen unterwegs war. Seit 2002 tourt das Ausstellungsschiff im Rahmen der Wissenschaftsjahre jeden Sommer als schwimmendes Science Center quer durch Deutschland.

  • Der Eintritt ist frei.
  • Die Ausstellung richtet sich insbesondere an Jugendliche ab 12 Jahren und Familien.

Weitere Informationen unter ms-wissenschaft.de

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments