„Schichtwechsel“ im Zoo Dortmund

0
22
Die getane Arbeit wird fachmännisch inspiziert. (Foto: Zoo Dortmund)

2017 wurde das Projekt „Schicht-Wechsel“ von der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen e. V. und der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatt-Räte Berlin ins Leben gerufen.

Bei diesem Projekt geht es darum, dass Menschen aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung den Arbeitsplatz mit Arbeitnehmern außerhalb einer Werkstatt tauschen. Dies fand an einem bundesweiten Aktionstag am 24.10.2019 statt. Auch der Zoo Dortmund beteiligte sich an diesem schönen Projekt, und so hatten Stefanie Hill und Thomas Wienke aus der Zweigwerkstatt Distelwiese die Chance, im Zoo mitzuhelfen. Begleitet wurden sie von Manuela Waltener von der Integrationsfördergesellschaft.

Eingeteilt waren sie im Revier Nord, welches die Bauernhoftiere wie Ziegen, Gänse und Meerschweinchen etc. beherbergt. Stefanie und Thomas scheuten keine Arbeit und packten überall mit an. Die Ställe wurden ausgemistet und neu eingestreut. Die Gehege wurden gefegt und die Tiere gefüttert. Thomas durfte sogar bei einer Ziege seine Melkkünste unter Beweis stellen und den Esel hatte er an der Leine in sein Außengehege gebracht.

Alle Mitarbeiter im Zoo waren begeistert von Thomas enormen Fachwissen über den Dortmunder Zoo. So kannte er nicht nur fast alle Zootiere beim Namen, sondern wusste sogar noch deren Geburtsdaten auswendig. Mit vielen Eindrücken, neuen Bekanntschaften und überglücklich gingen Stefanie und Thomas schließlich nach Hause.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500