Rotary Club Dortmund-Neutor spendet 120 Schlafsäcke für „Winternothilfe“

23
Rotary-Präsident Stefan Haßfeld (l.) überreichte die Spende an das Gast-Haus . (Foto: Gast-Haus e. V.)

Eine „Winternothilfe“ in Form von 120 dicken Schlafsäcken hat der Rotary Club
Dortmund-Neutor dem Gast-Haus an der Rheinischen Straße gestiftet.

Rotary-Präsident Stefan Haßfeld überreichte die Spende am Freitag im Rahmen des
Frühstücks-Betriebs an Ingeborg und Werner Lauterborn, den nach wie vor aktiven
Gründern der Ökumenischen Wohnungslosen-Initiative e. V. Am Vortag hatte
erstmals der für Gesundheit und Soziales zuständige Landesminister Karl-Josef
Laumann dem Gast-Haus einen Besuch abgestattet und weitere Hilfen der
Landesregierung zugesagt.

Als besonders dringlich erachtet Werner Lauterborn ein Hygiene-Center in der Nähe des Hauptbahnhofs, wo sich die obdachlosen Menschen aufwärmen, duschen und auf die Toilette gehen können. Dringender Bedarf besteht auch an einem geräumigen Übernachtungs- und Schlafraum in sehr kalten Nächten.

Als „Winternothilfe“ räumt das Gast-Haus in solchen Notfällen einen großen Raum in der 1. Etage an der Rheinischen Straße frei, wo dann die Obdachlosen auf ihren gestifteten Schlafsäcken besonders kalte Nächte überstehen können.