Reise in die Vergangenheit – Führungen über das Industriedenkmal Kokerei Hansa

0
24
Die Kombiführung „Nostalgie pur. Kokerei plus Straßenbahn" findet am Sonntag statt. (Foto: Bande für Gestaltung)

Einen Ausflug in die Vergangenheit können Besucher am Sonntag (16.6.) bei der Führung „Nostalgie pur. Kokerei plus Straßenbahn“ erleben: Nach einer spannenden Kurzführung über das weitläufige Industriedenkmal Kokerei Hansa geht es in einer historischen Straßenbahn zum benachbarten Bahnhof Mooskamp.

Bei dieser Kombiführung werden an Ort und Stelle die einzelnen Schritte der Koksproduktion erklärt. Wie wurde aus Kohle der begehrte Stoff gewonnen? Woher kam die Kohle? Und wofür wurde sie gebraucht? Dabei geht es zu Fuß über das Industrieareal – zwischen rostigen Rohren und hohen Türmen hindurch, über Brücken und Stufen.

Weitere Industriehistorische Führungen entlang des Erlebnispfads „Natur und Technik“ werden von Donnerstag bis Sonntag mehrmals angeboten. Auf den Spuren der Koker bewegen sich die Besucher, entdecken die schwarze und weiße Seite der Kokerei und lernen, was sich hinter diesen Begriffen verbirgt. Auch am Abend findet sich Gelegenheit, auf Entdeckertour zu gehen. Immer freitags machen sich Neugierige mit Taschenlampe auf den Weg. Dann ist die Kokerei in ein tolles Hansa-Blau getaucht und betont ihre Ecken und Kanten.

Führungen über die Kokerei Hansa vom 13. bis 16.06.2019:
Industriehistorische Führung „Hansa schwarz-weiß“
Donnerstag (13.06.) um 14 Uhr
Freitag (14.06.) um 14 Uhr
Samstag (15.06.) um 14 und 16 Uhr
Sonntag (16.06.) um 11, 14 und 16 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Preis: 8 Euro pro Person
Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt

Nachtlichtführung „Kohlenschwarz bis Hansa-Blau“
Freitag (14.06.) um 21 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Preis: 8 Euro pro Person
Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt

Kombiführung „Nostalgie pur. Kokerei plus Straßenbahn“
Sonntag (16.06.) 11 und 14 Uhr
Dauer: ca. 3 Stunden
Preis: Kombiticket 14 Euro pro Person; Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt

Ausstellung RUHR DING: Territorien auf der Kokerei Hansa
Die international arbeitende Künstlerin Alexandra Pirici zeigt im Rahmen des Ruhr Ding: Territorien auf der Kokerei Hansa eine neue ortsbezogene Arbeit, in der Live-Performer*innen zeitweilig mit einem Hologramm interagieren. Bezugnehmend auf sich wandelnde Arbeitsformen und aktuelle technische Entwicklungen befragt sie den Körper als Territorium.

04.05. – 30.06. 2019, Dienstag, Mittwoch und Sonntag 11–18 Uhr; Donnerstag bis Samstag 11–20 Uhr

Das Ruhr Ding: Territorien findet an verschiedenen Orten im Ruhrgebiet statt. Mehr Informationen auf www.urbanekuensteruhr.de

Öffnungszeiten Kokerei Hansa in der Sommersaison:
Vom 1. April bis zum 31. Oktober 2019 gelten folgende Öffnungszeiten für die Kokerei Hansa: dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr

Der Zugang zum Gelände innerhalb der Öffnungszeiten (ohne Führung) ist kostenfrei!

Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung werden empfohlen.

Adresse: Kokerei Hansa, Emscherallee 11, 44369 Dortmund-Huckarde

Weitere Informationen unter Telefon 0231 – 93 11 22 33 oder www.industriedenkmal-stiftung.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500