Reges Treiben rund ums Wasser: Kinder gehen Industrienatur auf den Grund

0
39
Wasserforscher auf dem alten Kokereigelände Hansa. (Foto: Strunk)

„Hansa in und über dem Wasser“ – das klingt nach viel Spaß und ist nebenbei noch sehr spannend und aufregend. Denn im Rahmen des Kinderferienprogramms können am Freitag (10.8.) Jungen und Mädchen zwischen 5 und 12 Jahren die geheimnisvolle Wasserwelt auf dem alten Kokereigelände Hansa entdecken.

Auf dem historischen Industrieareal haben sich im Laufe der Jahre neben alten auch neue Wasserflächen gebildet. Dieser nasse Lebensraum ist Heimat für neues Leben geworden. Denn kleine und kleinste Bewohner haben sich hier angesiedelt und fühlen sich wohl. Wer normalerweise die Kokerei besucht, wird sie schnell übersehen. Doch die Kokslöschbecken zum Beispiel sind im Sommer Tummelplatz zahlreicher winziger und auch größerer Lebewesen. Hier herrscht ein ungewöhnliches, reges Treiben. Es wird geschwommen und getaucht, gejagt und geflirtet.

Bei genauem Hinsehen schwimmen kleine Wesen durch das Wasser oder huschen gar über die Oberfläche. Kleine Fischchen, Mückenlarven, Wasserläufer – eine eigene Welt ist hier entstanden inmitten von alten Maschinen, hohen Türmen und ausrangierten Gleisen. Industrienatur pur. Mit Kescher und Lupe gehen die Kinder gemeinsam dem Phänomen auf den Grund und lernen in Begleitung eines Experten alles Wichtige über diese Lebewesen und ihren Lebensraum auf Hansa.

Naturführung
„Hansa in und über dem Wasser“
Kinder zwischen 5 und 12 Jahren entdecken die Industrienatur auf Hansa

Freitag (10.8.) „Hansa in und über dem Wasser“ um 11 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Preis: 5 Euro pro Person inkl. Eintritt

Anmeldung unter Telefon 0231 93 11 22 33 erforderlich.
Wettergemäße Kleidung, Getränke und ggf. Proviant werden empfohlen!

Weitere Informationen unter Telefon 0231 – 93 11 22 33 oder
http:www.industriedenkmal-stiftung.de

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments