ProFiliis unterstützt interAktion e.V. beim Erfüllen von Kinderwünschen

0
64
(v. l.): Thomas Schieferstein (ProFiliis) und Arne Fredriksen (interAktion e. V.); (Foto: ProFiliis)

Es gibt wohl kaum einen Dortmunder, der noch nicht von der Aktion Kinderwünsche vom Verein interAktion gehört oder die ausgehängten Wunschzettel gesehen hat.

Die Idee ist einfach, die Wirkung groß: Kinder aus finanziell schwach aufgestellten Familien, die in einer Kinder- und Jugendeinrichtung betreut werden, können einen Wunschzettel einreichen. Die Wunschzettel werden an zentralen Orten aufgehängt und können dort von Freiwilligen mitgenommen werden, die den aufgeschriebenen Wunsch erfüllen wollen. Die besorgten Geschenke werden von interAktion eingesammelt, verpackt und an das entsprechende Kind verteilt.

Das Ziel der Aktion Kinderwünsche ist, dass sich auch Kinder und Jugendliche über Weihnachtsgeschenke freuen, deren Familien sich eher keine Geschenke leisten können. Für diese Kinder ist Weihnachten zum Teil ein etwas trauriges Fest und sie fühlen sich ausgeschlossen, wenn sich Schulkameraden und Freunde über ihre Geschenke unterhalten. Dies möchte interAktion e. V. vermeiden.

In diesem Jahr liegen interAktion e.V. wieder rund 1.800 Wunschzettel vor. Da es bei dieser großen Zahl leider auch vorkommen kann, dass nicht alle Wunschzettel mitgenommen und diese Wünsche erfüllt werden, hat sich die ProFiliis-Stiftung wie schon im Vorjahr bereiterklärt, die Mittel für 100 Geschenke à 25 Euro zur Verfügung zu stellen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500