ProFiliis Stiftung unterstützt Corona-Hilfsfonds

0
25
(v. l.): ProFiliis-Vorstand Thomas Schieferstein, Spendobel-Präsident Roland Bracht und Sozialarbeiter Ronald Müller vom Johannes-Falk-Haus in Dortmund-Sölde. (Foto: Stephan Schütze)

Nicht nur kleine und große Unternehmen leiden wirtschaftlich unter den Einschränkungen der Corona-Zeit. Auch zahlreiche soziale Projekte, Initiativen und Vereine sind durch die Corona-Pandemie in außergewöhnliche finanzielle Schwierigkeiten geraten. Sie konnten ihre Angebote nicht wie geplant weiterführen, mussten besonderen Aufwand für Hygienemaßnahmen betreiben und gleichzeitig für laufende Kosten aufkommen.

Um ihnen bei ihren sozialen Anliegen auch in Corona-Zeiten zur Seite zu stehen, hat das Dortmunder Spendenparlament ‚Spendobel‘ einen Corona-Hilfsfonds eingerichtet. Der wird auch von der ProFiliis Stiftung zur Förderung von Kindern und Jugendlichen unterstützt

Eine Spende in Höhe von 5000,- Euro übergab Stiftungsgründer und Vorstand der ProFiliis-Stiftung Thomas Schieferstein jetzt an Spendobel-Präsident Roland Bracht. Sie kommt insgesamt fünf sozialen Projekten aus Dortmund zugute. Der Corona-Hilfsfonds unterstützt Gruppen und Initiativen jeweils kurzfristig mit bis zu 1000,- Euro.

Die Spendenübergabe erfolgte im Evangelischen Jugendzentrum Johannes-Falk-Haus in Dortmund-Sölde. Dort ist eines der bedachten Projekte angesiedelt. Die Hilfe geht an ein Garten- und Werkprojekt für eine begleitete Jugend-WG. Sozialarbeiter Ronald Müller erläuterte vor Ort, wie die Unterstützung den Jugendlichen hilft.

Außerdem von der ProFiliis-Spende profitieren können das Forum Dunkelbunt e. V., das Corona-Schutzmaterial für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn zur Verfügung stellt, das Frauenzentrum Dortmund 1980 e. V., das Lebensmittelpakete und Rezepte für Familien mit Kindern erstellt, der Verein für Kinder, Jugend- und Bildungsarbeit e. V.  mit seiner Fahrradreparaturwerkstatt für Jugendliche und das Christliche Jugenddorfwerk NRW Nord für sein Projekt ‚Gesundes Kochen mit Kindern‘.

Alle fünf Projekte können damit die belastende Corona-Zeit besser überbrücken. Sie wurden ohnehin für ihre vielfältige Arbeit vom Spendenparlament ‚Spendobel‘ gefördert.

Spendobel ist das Spendenparlament für Dortmund. Es wurde als Initiative der Evangelischen Kirche gegründet, die auch weiterhin die Geschäftsführung für das Parlament zur Verfügung stellt. Spenden, die über Spendobel eingehen, erreichen die jeweiligen sozialen Projekte zu 100 Prozent.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments