Starker Anstieg der Schülerzahlen in Dortmund erfordert mehr Schulraum

0
33
Symbolfoto: pixabay

Der Verwaltungsvorstand befasste sich in seiner Sitzung am 7. Mai mit dem 2. Zwischenbericht der Schulentwicklungsplanung 2018 bis 2023 für den Primarbereich und die Sekundarstufe I.

Der Bericht enthält die schulscharfe Analyse der Handlungsbedarfe im Primarbereich und die schulformbezogene Betrachtung der Entwicklungen in der Sekundarstufe I.

„Die Handlungsschwerpunkte im Primarbereich liegen neben den bereits vorgestellten Maßnahmen zur Erweiterung der Schulraumressourcen im Stadtbezirk Innenstadt-Nord insbesondere in den Stadtbezirken Innenstadt-Ost und Hörde. Dort steigen die Schülerinnen- und Schülerzahlen so stark an, dass eine Erweiterung des Schulraums nötig ist“, erläutert Schuldezernentin Daniela Schneckenburger.

Mit dem 2. Zwischenbericht beauftragt der Rat die Verwaltung, geeignete Maßnahmen einzuleiten und Planungsprozesse aufzunehmen, um die festgestellten Raumbedarfe an den betroffenen Grundschulstandorten zu decken.

Die gestiegenen und noch steigenden Schülerinnen- und Schülerzahlen wirken sich auch auf die Schulen der Sekundarstufe I aus. Bis zum Schuljahr 2023 wird dort der Bedarf an Schulplätzen voraussichtlich um zwölf Prozent steigen. Handlungsbedarf zeichnet sich hier insbesondere bei den Gesamtschulen und den Gymnasien ab. Der entstehende Raumbedarf an den Gymnasien wird durch die Rückkehr zu G9 zusätzlich erhöht.

Der Fachbereich Schule hat Engpässe in der Schulraumversorgung erkannt und plant erste Maßnahmen zur Entlastung. An einigen Standorten werden für die Schuljahre 2019/20 und/oder 2020/21 mobile Raumeinheiten aufgestellt.

Die nächsten Arbeitsschritte der Schulentwicklungsplanung sind nun die schulscharfe Betrachtung und Feststellung von Handlungsbedarfen an einzelnen Schulstandorten in der Sekundarstufe I und die Zusammenstellung und Bewertung der Zahlen für die Sekundarstufe II und die Förderschulen.

Der komplette Bericht zur Schulentwicklungsplanung ist für Herbst 2019 angekündigt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500