Kommunalwahlen am 13. September 2020 – Einteilung des Stadtgebietes in Wahlbezirke

0
19
Die Abgrenzungen der Wahlgebiete werden noch bekanntgegeben. (Symbolfoto: pixabay)

Innenminister Herbert Reul hat am 10. September bekanntgegeben, dass die Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen am Sonntag, 13. September, 2020 stattfinden werden.

Fünf Wahlen an einem Tag am 13. September 2020
Im Rahmen der Kommunalwahlen werden in Dortmund die Oberbürgermeisterin/der Oberbürgermeister, der Rat, die Bezirksvertretungen und erstmalig die Mitglieder der Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr gewählt. Am selben Tag werden auch die Mitglieder des Integrationsrates gewählt. Somit finden am 13. September 2020 fünf Wahlen an einem Tag statt.

Bevor für die Wahl des Rates der Stadt Dortmund Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt werden können, muss der Wahlausschuss zunächst das Dortmunder Stadtgebiet in Wahlbezirke einteilen.

Bei der Wahl des Rates können wahlberechtigte Personen in diesen Wahlbezirken ihre Stimme für Direktkandidatinnen und Direktkandidaten der Parteien und Wählergruppen oder auch für Einzelbewerberinnen und Einzelbewerber abgeben. Wer die meisten Stimmen in einem Wahlbezirk erhalten hat, ist direkt in den Rat der Stadt Dortmund gewählt. Alle abgegebenen gültigen Stimmen zählen gleichzeitig für die Reserveliste der jeweiligen Partei oder Wählergruppe.

Erste öffentliche Sitzung zur Einteilung des Wahlgebietes
Die erste Sitzung des Wahlausschusses zur Einteilung des Wahlgebietes, in dem Stadtrat Norbert Dahmen als Wahlleiter den Vorsitz hat, findet am Dienstag, 1. Oktober, 2019 um 16 Uhr im Stadthaus, Südwall 2-4, in Raum 10.13 und 10.14 (10. Etage) statt. Die Sitzung ist öffentlich.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500