Integrationsratswahl am 13. September 2020: Änderung der Wahlordnung der Stadt Dortmund

0
36
Symbolfoto: pixabay

Am 13. September 2020 wird neben den allgemeinen Kommunalwahlen auch die Wahl des Integrationsrates der Stadt Dortmund stattfinden. Die Zusammenführung dieser Wahlen auf einen Wahltag wurde für die Wahlen im Jahr 2014 erstmalig durchgeführt.

Für das Jahr 2020 bedeutet dies, dass in Dortmund am 13. September insgesamt fünf Wahlen an einem Tag stattfinden.

Gewählt werden:

  • die Oberbürgermeisterin/der Oberbürgermeister,
  • der Rat der Stadt,
  • die Bezirksvertretungen,
  • der Integrationsrat und
  • erstmalig auch die Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr.

In diesem Zusammenhang befasste sich der Verwaltungsvorstand am 7. Januar mit der Änderung der Wahlordnung für die Wahl des Integrationsrates der Stadt Dortmund. Neben einigen Anpassungen an landeswahlrechtliche Gesetzesänderungen sieht die Neufassung der Wahlordnung vor, dass die Stimmenauszählung für die Wahl des Integrationsrates nicht am Wahlabend, sondern spätestens am zweiten Werktag nach dem Wahltag durchgeführt wird.

Diese auch in anderen Städten NRWs gängige Praxis führt zu einer logistischen Entlastung der Verwaltung, aber auch gleichzeitig zu einer Entlastung der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die am Wahlabend somit eine Wahl weniger auszuzählen haben.

Der Verwaltungsvorstand beschloss die Weiterleitung der Änderung der Wahlordnung des Integrationsrates der Stadt Dortmund zur Entscheidung an die politischen Gremien.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500