Neujahrsempfang für GästeführerInnen der Industriedenkmalstiftung

0
17
Die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur lud ihre GästeführerInnen zu einem gemütlichen Neujahrsempfang auf die Kokerei Hansa ein. (Foto: Bande für Gestaltung)

Die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur bietet mittlerweile an acht ihrer 14 Denkmalstandorte Führungen für die interessierte Öffentlichkeit an.

Nachdem die Stiftung bereits 1999 mit Führungen auf der Kokerei Hansa in Dortmund gestartet ist, kamen über die Jahre immer weitere Führungsangebote an anderen Denkmalen hinzu. Hierfür mussten natürlich entsprechende BegleiterInnen ausgebildet werden und so hat sich innerhalb der letzten Jahre das Team der GästeführerInnen von 45 auf 72 Personen vergrößert.

Der Grund ist insbesondere die Öffnung des Pumpspeicherkraftwerks Koepchenwerk am Hengsteysee, das als besonderes Highlight im Bestand der Stiftung gilt und seit September 2019 für BesucherInnen zugänglich ist. Darüber hinaus wurden für die im Frühjahr 2020 startenden Führungen am Ahe-Hammer in Herscheid und auf der Zeche Pattberg in Moers BegleiterInnen ausgebildet.

Grund genug für die Industriedenkmalstiftung, einmal das gesamte Team einzuladen, um sich für das große Engagement im vergangenen Jahr zu bedanken und gleichermaßen mit Motivation und Interesse auf das neue Jahr zu blicken. Rund 50 Personen sind dieser Einladung gefolgt und waren Ende Januar zu Gast in der Waschkaue der Kokerei Hansa in Dortmund zum gemütlichen Beisammensein sowie zum gegenseitigen Kennenlernen und zum regen Austausch.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500