Neuer Spiel- und Begegnungsort auf dem Hauptfriedhof ist einzigartig

0
23
Ein Blick auf den neuen Begegnungsort. (Foto: Ralf Dallmann, Stadt Dortmund)

Friedhöfe werden heute nicht mehr nur als Bestattungsort verstanden. Von der Bevölkerung werden sie mehr und mehr auch als ruhige und grüne Erholungsräume genutzt. Immer mehr Eltern mit ihren Kindern und auch nahegelegene Kindertageseinrichtungen besuchen den Hauptfriedhof. In seinen parkartig gestalteten Flächen und im Schutz und Schatten von über 7.000 Bäumen bietet er ein kostenloses, autofreies Naturerlebnis inmitten einer urbanen und verkehrsreichen Großstadt.

Diese Entwicklung und eine in Aussicht stehende Spende der Sparkasse brachten eine Mitarbeiterin der Friedhöfe Dortmund auf dem Hauptfriedhof auf die Idee ein Spielangebot für Kinder zu schaffen.

Die Zusage einer Spende von 9.000 Euro ermutigte engagierte Beschäftigte der Friedhöfe, aus dieser Idee ein Projekt zu entwickeln. Mit der großen Wiese vor dem Glockenturm war schnell ein passender Ort gefunden. Dort wurden vor einigen Jahren bereits einige Seniorenbewegungsgeräte aufgestellt.

Nachdem vorher auch die nahegelegene Kindertageseinrichtung „Auf dem Hohwart“ in die Planung einbezogen worden war, begannen im Frühling dieses Jahres die Arbeiten, um den „Begegnungsort am Glockenturm“ zu schaffen. Besonderen Fleiß legten dabei die Auszubildenden der Friedhöfe Dortmund mit Unterstützung durch ihre Ausbilder an den Tag. Sie nutzten das Projekt, um praktische Kenntnisse und Erfahrungen zu erwerben. Mit der Aufstellung der letzten bestellten Spielgeräte ist das Projekt jetzt abgeschlossen.

Der neu gestaltete Ort mit seiner ganz besonderen Atmosphäre und einem phantastischen Ausblick über die große Tal-Wiese soll Jung und Alt vielfältige Begegnungen ermöglichen. In dieser Gestaltung gehört er bundesweit zu sehr wenigen ähnlichen Projekten auf Friedhöfen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500