Neuer Kinder- und Jugendhospizdienst sucht Ehrenamtliche

0
38
Foto: IN-StadtMagazine

In Dortmund leben 300 Familien, deren Kinder lebensverkürzend erkrankt sind.

„Löwenzahn“, der neue Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst in Dortmund, sucht Männer und Frauen jeden Alters zur ehrenamtlichen Mitarbeit. Von der Begleitung lebensverkürzt erkrankter Kinder und ihrer Geschwister über die Betreuung von Veranstaltungen bis zur Öffentlichkeitsarbeit und leichten Büroarbeiten ist viel zu tun.

Informationsabende zur ehrenamtlichen Mitarbeit finden am 25. und 28. September um 18 Uhr in den Räumen des Dienstes in der Saarbrücker Straße 40 statt.

„Die Arbeit eines Ambulanten Kinderhospizdienstes besteht in der Lebensbegleitung der Kinder und Jugendlichen“, erläutert Thorsten Haase, einer der Verantwortlichen des neuen Dienstes, „oft leben erkrankte Kinder und ihre Familien viele Jahre mit der Krankheit.“ Den schweren Alltag in dieser Situation zu meistern, belastet die ganze Familie dann bis an ihre Grenze. Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst hilft in dieser Zeit durch Begleitung, Beratung und Vernetzung.

Diese Arbeit wird – unterstützt von einer hauptamtlichen Koordinatorin – von Ehrenamtlichen geleistet. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter leisten keine pflegerischen Aufgaben. Sie sind einige Stunden in der Woche bei der Familie und begleiten die erkrankten Kinder. Sie stellen sich so an die Seite des erkrankten Kindes und seiner Familien und schaffen neue Möglichkeiten und Freiräume in dieser schweren Situation. Maßgeblich für die Art der Begleitung ist immer der Wunsch der Familie.

Interessenten für die ehrenamtliche Mitarbeit im neuen Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn können sich an zwei Informationsabenden im September über die Aufgaben informieren. Vor ihrem Einsatz werden alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem ca. 100-stündigen Kurs gut vorbereitet. Der neue Vorbereitungskurs beginnt am 23.Oktober.

Wer sich vorstellen kann, im neuen Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst mitzuarbeiten, aber noch Näheres über die konkreten Aufgaben und über den Vorbereitungskurs erfahren will, ist herzlich eingeladen, unverbindlich zu einem der beiden Informationsabend zu kommen!

Die Infoabende dauern ca. 60 Minuten und in jedem Fall so lange, bis alle Fragen beantwortet sind. Wer nicht zum Infoabend kommen kann, vereinbart einfach ein individuelles Informationsgespräch.

Wir können dem Leben nicht mehr Zeit geben, aber gemeinsam der Zeit mehr Leben. Helfen Sie mit!

Weitere Informationen finden sich unter www.ambulanter-kinderhospizdienst-dortmund.de. Für Fragen steht das Team des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Dortmund unter der E-Mail-Adresse: kinderhospiz@forum-dunkelbunt.de, oder unter der Rufnummer 0231 / 533 00 880 gerne zur Verfügung.

Falls Sie Fragen haben, melden Sie sich bei uns,

Ihr Thorsten Haase

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn
Saarbrücker Straße 40
44135 Dortmund
Tel:                  0231 – 533 00 880
E-Mail:             hospizdienst@forum-dunkelbunt.de
Web:                www.ambulanter-kinderhospizdienst-dortmund.de

Trägerverein:
Forum Dunkelbunt. Lasst uns reden über das Sterben, den Tod, die Trauer e. V.
Saarbrücker Straße 40
44135 Dortmund
Tel:                  0231 – 533 00 880
E-Mail:             kontakt@forum-dunkelbunt.de
Web:                www.forum-dunkelbunt-verein.de
Blog:                forum-dunkelbunt.de
Bürozeiten: montags, dienstags, mittwochs, freitags  9 Uhr bis 12 Uhr, mittwochs auch 13 bis 17 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500