Neue Kooperationsschule für die DASA

0
49
Besiegeln ihre neue Zusammenarbeit in der frischen DASA-Ausstellung „Neue Arbeitswelten“, zu der die Schule eine Führung mitkonzipiert hat: (v. l.) Nora Held, Physiklehrerin und Kooperationsbeauftragte des Reinoldus- und Schiller-Gymnasiums, Schulleiterin Karola Hügging und Dr. Sabine Kramer von der DASA. (Foto: Andreas Wahlbrink)

Zum ersten Mal schmiedet ein Gymnasium im Reigen der Dortmunder Schulen eine Allianz mit der DASA Arbeitswelt Ausstellung.

Bereits für die Arbeit an der neuen DASA-Ausstellung „Neue Arbeitswelten“ haben Lehrkräfte des Dorstfelder Reinoldus- und Schiller-Gymnasiums aus den Fächern Geschichte, Geographie und Sozialwissenschaften entscheidende Impulse für die neue DASA-Führung „Industrie 4.0“ geliefert. Das Format beschäftigt sich mit den wesentlichen historischen und technischen Entwicklungen bis hin zur modernen Arbeitswelt – und das erstmalig in deutscher und englischer Sprache.

Dr. Sabine Kramer, verantwortlich für Schulkooperationen, freut sich: „Wir können auf aktuelle Erfordernisse des Lehrplans reagieren und umgekehrt der Schule einen Ort bieten, der hoffentlich bei den Jugendlichen hängen bleibt“.

Als nächstes steht die Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen aus der Physik auf dem Stundenplan, die gemeinsam mit der DASA dem geheimnisvollen Objekt der Nebelkammer auf die Spur kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500