Museumsnacht in der DASA – Einmal zum Mond, rund um die Erde und zurück

0
15
Symbolfoto: IN-Stadtmagazine (Archiv)

Die Dortmunder DEW21-Museumsnacht erlebt am Samstag, 21. September, ihre 19. Auflage und lädt Ausflugsfreudige zu einem gigantischen Kulturhappening mit über 500 Veranstaltungen an rund 50 Spielstätten ein. Die DASA Arbeitswelt Ausstellung ist eine feste Größe im Programm.

Die DASA feiert anlässlich der Museumsnacht ihre Premiere auf dem Portal „Google Arts and Culture“, das eine Vielzahl von Museen und Sammlungen virtuell erlebbar macht. Die DASA ist die erste Dortmunder Einrichtung, die Einblicke in ihre Ausstellungen gibt. Die Online-Besucher stöbern in der historischen Abteilung der Weberei, machen eine Reise in die Zukunft der Arbeit oder lassen noch einmal die Erfolgs-Schau „Stop and Go“ an sich vorüberziehen.

Wem die Erde zu klein ist, lässt sich auf den Mond schießen. Weil die Mondlandung in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiert, präsentieren die Physikanten ihre große Astro-Show. Eindrucksvolle Videopräsentationen und ausgefallene Experimente lassen die Zuschauer*innen Sonne, Mond und Sterne zum Greifen nah erleben. Die Show ist jeweils um 16 und um 18 Uhr zu sehen.

In die Niederungen der Finanzen führt dagegen Kabarettist Chin Meyer. Er hat ein Herz für Absurdes und eine spitze Zunge für Erklärungen links und rechts des Geldbeutels. Er kommt um 19 Uhr auf die Bühne. Wer sich lieber musikalisch in Schwung bringen möchte, ist bei der A-Capella-Truppe „Rock 4“ gut aufgehoben. Um 17 und um 20 Uhr geben sich die vier Niederländer die Ehre und vertonen so manchen Mitsing-Song in der Stahlhalle. Dagegen ist das gesprochene Wort sein Metier: Jean-Philipp Kindler ist ein gekrönter Poetry-Slammer und erzählt Geschichten, mal poetisch, mal politisch. Wer dazu Lust hat, kommt um 21 Uhr in die DASA. Rätselfreund*innen kommen im Escape-Room auf ihre Kosten. Nur durch geschicktes Kombinieren im „Agenten-Team“ lässt sich das Spiel lösen.

Wie immer sind daneben viele weitere Attraktionen der DASA in Betrieb. Vom Flugsimulator bis zum Steindruck gibt es jede Menge Kurzweil und obendrein ein Ticket für den ÖPNV. 14,50 EUR kostet ein Standard-Ticket für Leute ab 18 Jahre. Erhältlich ist es unter anderem direkt in der DASA.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500