Wände bekritzeln erwünscht: UZWEI bietet Spielfläche für Groß und Klein

0
111
Fotos: Katrin Pinetzki, Stadt Dortmund
Katrin Pinetzki, Stadt Dortmund

Mauern verändern Räume, Orte und Menschen. Aber Menschen können auch die Mauern verändern – echte und solche im Kopf.

„Another Brick – Über Mauern“ heißt die neue Ausstellung, Spiel- und Aktionsfläche auf der UZWEI im Dortmunder U.

Besucherinnen und Besucher haben noch bis zum 4. November Gelegenheit, mit großen oder kleinen Bausteinen zu bauen und die entstehenden Wände frei zu gestalten, sei es mit Wand-Gedanken aus Tape, Stiften und Skizzen, Blumen an Maschendrahtzäunen oder Flugobjekten, die sich über Hindernisse erheben. An sechs als Eimer gestalteten Aktionspunkten können zusätzlich ungewöhnliche Aufgaben gelöst werden.

Der Eintritt ist frei – Mitgestalten erwünscht.

„Another Brick – Über Mauern“ dockt an die Ausstellung „Pink Floyd – Their Mortal Remains“ an, die am 14. September auf Ebene 6 im Dortmunder U eröffnet.

Beteiligt an der Ausstellung sind die Szenografen Stefan Lüdemann und David Döhrer sowie die Künstlerinnen Dagmar Lippok, Sabine Held und Claudia Terlunen, die die Mitmach-Aufgaben an den Aktionspunkten gestaltet haben. Außerdem gibt Arthur Schöpfer, 9 Jahre alt, Erwachsenen Tipps und Hinweise zum Umgang mit Legosteinen.

Die UZWEI ist die offene Medien-Mitmach-Etage im Dortmunder U. In Ausstellungen, Workshops und Kursen werden Kinder und Jugendliche kreativ mit digitalen Medien. Der Eintritt ist frei.

www.aufderuzwei.de

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments