Viele Führungen über das Industriedenkmal Kokerei Hansa

0
14
Foto: IN-StadtMagazine

Über lange Förderbandbrücken, durch hohe Kohlentürme, dunkle Bunker und Treppenhäuser mit einem Blick auf Koksöfen – so aufregend ist eine Führung über das Industriedenkmal Kokerei Hansa. Am Wochenende gibt es dazu im Rahmen eines breiten Führungsangebots wieder mehrfach Gelegenheit.

Besucher erfahren wie aus Kohle Koks hergestellt wurde und welche weiteren chemischen Produkte anfielen, die für andere Industriezweige von Bedeutung waren. Sie hören von den Menschen, die hier einst tätig waren, von deren Maloche und von den vielen Maschinen, die sie bei der Arbeit unterstützten. Und sie sehen, wie sich in den vergangenen Jahrzehnten nach der Stilllegung, dort, wo einst Staub und Rauch herrschten, eine eigene Tier- und Pflanzenwelt entwickelte.

Am Freitagabend geht es zusätzlich mit Taschenlampe auf die spannende Reise in die Vergangenheit. Dann legt das Industriedenkmal eine ungewohnte Seite offen. In ein kühles Blau getaucht, verzaubert die Industrieanlage jeden Betrachter mit neuen Eindrücken.

Führungen über die Kokerei Hansa vom 03. bis zum 05.05.2019:

Industriehistorische Führung „Hansa schwarz-weiß“
Freitag (03.05.) um 14 Uhr
Samstag (04.05.) um 14 und 16 Uhr
Sonntag (05.05.) um 11, 14 und 16 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Preis: 8 Euro pro Person (inkl. Eintritt)
Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt

Nachtlichtführung „Kohlenschwarz bis Hansa-Blau“
Freitag (03.05.) um 21 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Preis: 8 Euro pro Person (inkl. Eintritt)
Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt

Öffnungszeiten in der Sommersaison:
Vom 1. April bis zum 31. Oktober 2019 gelten folgende Öffnungszeiten für die Kokerei Hansa: dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr

Der Zugang zum Gelände innerhalb der Öffnungszeiten (ohne Führung) ist kostenfrei!

Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung werden empfohlen.

Adresse: Kokerei Hansa, Emscherallee 11, 44369 Dortmund-Huckarde

Weitere Informationen unter Telefon 0231 – 93 11 22 33 oder www.industriedenkmal-stiftung.de

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500