Street Art im Unionviertel: Ein Spaziergang zu Murals, Stencils und Co.

0
26
Auch das riesige Wandbild des britischen Künstlerkollektivs „The London Police“ wird angesteuert. (Foto: Gaye Suse Kromer)

Street Art ist in Dortmund prominent vertreten – ein besonderer Hotspot ist das Unionviertel.

Rund um die „44309 Street Art Gallery“ an der Rheinischen Straße führt am Dienstag, 12. März, ab 16 Uhr der nächste Kunst-Spaziergang.

Street Art-Galeristin Daniela Bekemeier begleitet die Teilnehmenden zu einigen Werken an Mauern und Wänden im Viertel. Angesteuert wird auch das riesige Wandbild des britischen Künstlerkollektivs „The London Police“, das 2017 an der Fassade des ehemaligen Gebäudes der Emschergenossenschaft am Königswall entstand.

Treffpunkt für den 1,5-stündigen Spaziergang ist die Street Art Gallery an der Rheinischen Straße 16.

Die Teilnahme kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.

Die Dortmunder Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen.

Infos unter Telefon (0231) 50- 24876.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500