Stahlzeit in Dortmund: Sonntagsführung durch das Hoesch-Museum

0
25
Die "Markentafel" im Hoesch-Museum (Foto: Hoesch-Museum)

Die Anfänge der Eisen- und Stahlindustrie seit 1840, das Leben und Arbeiten der „Hoeschianer“ und der Strukturwandel – um diese Themen geht es in der öffentlichen Führung „Stahlzeit in Dortmund“ am Sonntag, 12. Juli, 14 bis 15 Uhr im Hoesch-Museum (Eberhardstr. 12).

Originale Werkzeuge, authentische Objekte und interaktive Stationen lassen Vergangenheit und Gegenwart lebendig werden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Führung kostet 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei.

  • Coronabedingt können maximal neun Gäste teilnehmen, die einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen.
  • Vorab müssen sich die Teilnehmenden in Listen eintragen, um ggf. Infektionsketten nachvollziehbar zu machen.
  • Eine Anmeldung bis Donnerstag ist erwünscht: per Mail an hoesch-museum@web.de oder telefonisch: (0231) 84 45 856).

www.hoeschmuseum.dortmund.de

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments