Spaziergang zur Kunst in der Stadt: Die Fenster der vier Hauptkirchen

0
15
Der Rundgang führt auch zu den Fenstern der Innenstadtkirche St. Reinoldi. (Foto: IN-StadtMagazine)

Die vier Innenstadtkirchen St. Reinoldi, St. Petri, St. Marien und St. Johannes Baptist, besser bekannt als Propsteikirche, sind Zeugnisse der Dortmunder Stadtgeschichte – vom Mittelalter bis zum Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg.

Um die Fenster dieser Kirchen geht es beim nächsten Spaziergang zur Kunst im öffentlichen Raum: Uwe Schrader führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Dienstag, 20. August, 11 bis 12.30 Uhr zu Glaskunstwerken renommierter Künstler wie Hans Gottfried von Stockhausen, Johannes Schreiter oder Joachim Klos und zeigt das einzige noch erhaltene mittelalterliche Fensterfragment im Turm der Reinoldikirche.

Treffpunkt ist um 11 Uhr an der St. Petrikirche.

Der Rundgang kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.

Die Dortmunder Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen. Infos unter Telefon (0231) 50-24876.

www.facebook.com/kunstimoeffentlichenraumdortmund

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500