Orientalische Rhythmen und funkige Grooves beim Sommer am U

11
„Re-orientation“. (Foto: Bektas/Hammer)

Die Band Re-orientation ist das neue Projekt des Oud-Spielers Ahmet Bektas und des Gitarristen Christian Hammer. In überwiegend eigenen Kompositionen verbinden sie Maquams aus der türkischen Kunstmusik mit Jazz und improvisierter Musik.

Komplett wird die Besetzung mit Jens Pollheide an E-Bass und Flöte, der sich auch mit einigen Kompositionen einbringt, und Ömer Bektas an der Percussion. Alle vier sind feste Größen im Grenzbereich zwischen Jazz und Weltmusik.

Zu hören sind sie am Sonntag, 15. Juli, 15 bis 18 Uhr beim „Sommer am U“ auf der Leonie-Reygers-Terrasse. Orientalische Rhythmen treffen auf Funk-Grooves, Klangflächen auf melodische Improvisationen – und immer stehen die Spielfreude und der Spaß am musikalischen Austausch im Vordergrund.

Das Konzert wird präsentiert von ProJazz, der Eintritt ist frei.

Noch bis zum 27. Juli bietet das U zeitgenössische Kultur aller Sparten in spaciger Atmosphäre auf der Leonie-Reyers-Terrasse – insgesamt zwei Dutzend Veranstaltungen, für die das U mit 11 lokalen Partnern kooperiert. Jeden Donnerstag (18 bis 22 Uhr), Sonntag (15 bis 18 Uhr) und an manchen anderen Tagen gibt es Lesungen und Poetry Slams, DJ-Sets, Konzerte und viele andere ungewöhnliche Veranstaltungsformate – und das alles kostenlos.

Das komplette Programm: www.sommer-am-u.de

www.facebook.com/SommeramU