Literatur-Festival „LesArt.“ fällt 2020 aus

0
18

Bis fast zur letzten Minute hat das Veranstalter-Team des Dortmunder LesArt.-Literaturfestivals gehofft, dass die 21. Ausgabe unter dem Motto „Viel mehr“ ab dem 5. November stattfinden kann. Doch der Schutz des Publikums und der Autor*innen steht natürlich im Vordergrund. Daher müssen die diesjährigen Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Corona-Schutzregeln leider abgesagt werden.

Die Veranstalter*innen hoffen, die Lesungen im nächsten Festival nachholen zu können und dann Autoren wie Wladimir Kaminer, Richard David Precht und Christian Berkel in Dortmund begrüßen zu können.

Derzeit wird an einer digitalen Lösung gearbeitet, die schon lange vorbereiteten und liebevoll gestalteten Ergebnisse des literarischen Nachwuchses der Stadt digital zu übertragen: Das Kindergartenbuchtheaterfestival, die Ergebnisse der Schreibwerkstätten der Dortmunder Schulen und Beiträge des „Heldenabends“ – gestaltet von Studierenden der TU Dortmund – sind voraussichtlich bald online unter www.LesArt.ruhr zu finden.

Unter dieser Adresse wird auch bekannt gegeben, wer der*die Gewinner*in des diesjährigen „LesArt.“-Preises der jungen Literatur ist. Auch die preisgekrönte Kurzgeschichte wird dort zu hören sein. Der Preis ist mit 800 Euro dotiert und wird von der Sparkasse Dortmund gestiftet.

Bereits gekaufte Tickets werden automatisch durch die jeweiligen Vorverkaufsstellen erstattet.

Veranstalter von „LesArt.“ ist der Verein Kultur und Projekte zusammen mit dem Kulturbüro Dortmund und der Stadt- und Landesbibliothek.

Das Festival wird von der Sparkasse Dortmund gefördert.

 

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments