Lebendiges Theater aus Russland: Vier Gastspiele am Kinder- und Jugendtheater

0
21
Szenenfotos aus „Eines Tages … oder alle Jungs sind blöd!“ © Akademietheater Rostow am Don

Wer schon immer Theater aus anderen Ländern kennenlernen wollte, muss dafür jetzt gar nicht weit reisen: Das Akademietheater aus Rostow am Don in Russland ist mit vier Gastspielen in der kommenden Woche zu Gast im Kinder- und Jugendtheater.

Was alle Stücke gemein haben, ist eine aktionsreiche, fast akrobatische Erzählweise mit viel Musik. „Das Theater in Russland ist viel farbenfroher als bei uns“, erzählt KJT-Direktor Andreas Gruhn, der mit seiner Produktion „Tschick“ im vergangenen Jahr selbst zu Gast in Rostow war. Für die Gegeneinladung nach Deutschland hat er sich die Stücke des Akademietheaters angesehen und eine Auswahl mit möglichst großer künstlerischer Bandbreite getroffen.

Zu sehen sind jetzt zwei Stücke für ein junges Publikum ab 6 Jahren und zwei für jugendliche und erwachsene Zuschauer: „Eines Tages… oder alle Jungs sind blöd!“ (ab 6 Jahren) eröffnet das Festival am Freitag, 11. Oktober, um 11 Uhr.

Die märchenhafte, lustige Geschichte erzählt vom ewigen Streit zwischen Jungs und Mädchen. „Bumbarasch“ am Samstag, 12. Oktober, führt die Zuschauer in die Welt der Kriegswirren, aus denen letztendlich die Sowjetunion hervorgegangen ist. Der Inszenierung gelingt ein künstlerischer Spagat. Sie macht die Not des Soldaten Bumbarasch spürbar und schafft es trotzdem, mit viel Musik und akrobatischen Elementen mit einer revuehaften Erzählweise zu unterhalten. „Bumbarasch“ ist geeignet für ein junges Publikum ab 12 Jahren, läuft in Russland aber auch im Abendspielplan für Erwachsene. Dieser große, spektakuläre Theaterabend beginnt um 19.30 Uhr.

Zum Abschluss sind am Sonntag, 13. Oktober, zwei Inszenierungen zu sehen: „Kaschtanka“ nach einer bekannten Erzählung von Anton Tschechow (um 15 Uhr, für Zuschauer ab 6 Jahren) und das ebenfalls sehr bekannte, auch in Deutschland öfter gespielte Stück „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ um 18 Uhr. Die preisgekrönte Inszenierung war bereits auf verschiedenen Festivals in Russland eingeladen. Sie richtet sich an ein erwachsenes Publikum ab 16 Jahren.

Die vier Gastspiele finden im Rahmen der Russischen Kulturtage, die von der Stadt Dortmund gefördert und unterstützt werden, statt und stellen den bisher größten Austausch zwischen den beiden Partnertheatern dar.

Über die Gastspiele im KJT hinaus gibt es im Rahmen der Russischen Kulturtage überall in Dortmund Veranstaltungen in allen Sparten. Neben der Hoffnung, viele russischsprachige Dortmunderinnen und Dortmunder in die Aufführungen zu locken, wird es aber auch für deutschsprachige Zuschauerinnen und Zuschauer keine Verständnisprobleme geben.

Die beiden Abendveranstaltungen werden deutsch übertitelt, die Aufführungen für Kinder werden simultan übersetzt.

Die Karten kosten für alle Stücke 7 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder bis 14 Jahren und sind erhältlich im Kundencenter des Theaters (Platz der Alten Synagoge), unter www.theaterdo.de und 0231/50-27222.

Kinder- und Jugendtheater Dortmund
Sckellstraße 5, 44141 Dortmund

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500