Kuratorinnenführung durch die Sonderausstellung „Ein Gefühl von Sommer“ im Museum Ostwall im U

0
12
Aus der Ausstellung: Ein Gefühl von Sommer“: Ferdinand Hart Nibbrig (1866-1915) Auf den Dünen in Zandvoort, 1892 Öl auf Leinwand, 42 x 58 cm Sammlung Singer Laren. (Foto: Museum am Ostwall)

Nach Feierabend „Ein Gefühl von Sommer“ erleben – das geht am Donnerstag, 11. Juli.

In einer Führung nehmen die Kuratorinnen, Regina Selter und Stefanie Weißhorn-Ponert die Besucherinnen und Besucher von 18 bis 19.30 Uhr mit auf eine Reise durch die Sonderausstellung des Museums Ostwall auf Ebene 6 des Dortmunder U.

Die Ausstellung zeigt etwa 110 Werke aus der Sammlung des Museums Singer Laren (NL) und gibt einen repräsentativen Überblick über die niederländische Moderne des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert. Windmühlen, Wasser und scheinbar endlose Weite – die Ausstellung bringt ein Stück Niederlande nach Dortmund und weckt mit vielfältigen Motiven Erinnerungen an Urlaube in Holland und Sehnsucht nach Meer.

Die Führung ist im Eintrittspreis für die Ausstellung inbegriffen. Der Eintritt kostet 9 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500