Kunst im öffentlichen Raum meets Graffiti: Dreitätiger Workshop bei „More than Words“ am Hafen

0
34
Im Workshop können kleine Leinwände selbst gestaltet werden. (Foto: Rosemarie E. Pahlke/Stadt Dortmund)

Wie macht man eigentlich Graffiti? Wie entwickelt man seinen eigenen „Tag“? Und wie geht man mit einer Spraydose um?

Wer Lust hat, sich einmal selbst an den bunten Schriftzügen und Bildern zu probieren, sollte sich die Tage von Mittwoch bis Freitag, 7. bis 9. August, 11-14 Uhr vormerken.

In einem dreitägigen Workshop bei der Kreativ- und Kunstagentur „More Than Words“ am Hafen erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel über die Geschichte des Graffitis und entwickeln als kleine Fingerübung ihren eigenen Schriftzug oder ein Symbol, genannt „Tag“. Ab dem zweiten Tag geht es an die Spraydose, und die Teilnehmenden gestalten ihre eigene Fläche.

Treffpunkt ist an der Drehbrückenstraße 5-11 im Dortmunder Hafengebiet (U-Bahn Haltestelle Hafen und etwa 15 Minuten zu Fuß). Die Teilnehmergebühr beträgt 18 Euro, ermäßigt 9 Euro.

Bitte rechtzeitig anmelden, die Gruppe ist auf 12 Personen begrenzt.

Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst- und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.

Mehr Infos zu „More Than Words“: www.morethanwords.de.

Die Dortmunder Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen.

Infos unter Telefon (0231) 50-24876

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500