Kunst gebärden: „Kleiner Freitag“ im Dortmunder U bietet ein Kunst-Training im Museum Ostwall

0
11
Im Museum Ostwall startet am 30. Juli ein „Kunst-Training“ mit Gebärdesprache-Aktionen zu Kunstwerken. (Foto: Lara Schmitt)

Kunst und Bewegung stehen beim nächsten „Kleinen Freitag“ im Dortmunder U auf dem Programm: Am Donnerstag, 30. Juli, 19 Uhr startet im Museum Ostwall auf Ebene 5 ein „Kunst-Training“ mit Gebärdesprache-Aktionen zu Kunstwerken. Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter kleinerfreitag@stadtdo.de.

Kunst wird meist durch die gesprochene Sprache vermittelt – es geht aber auch anders. In der aktuellen Sammlungspräsentation „Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen“ gibt es für hörende und nicht hörende Menschen die Möglichkeit, Verbindungen zwischen Kunstwerken und Gesten aus der Gebärdensprache kennen zu lernen.

Der „Kleine Freitag“ ist Teil des Jubiläumsprogramms im U: Zum 10. Geburtstag gibt es in diesem Jahr an (fast) jedem Donnerstag ab 19 Uhr exklusive Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten im und am Dortmunder U.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments