Kinoreihe Weltsichten: Kinderfilm „Wüstenblume“ im sweetSixteen-Kino

0
20
Symbolfoto: pixabay

Zum Auftakt der diesjährigen Kinoreihe Weltsichten zeigt das sweetSixteen-Kino am Sonntag, 13. Januar, 15 Uhr, den Film „Wüstenblume“.

Waris Dirie, Tochter einer afrikanischen Nomadenfamilie, kann sich als Top-Model international etablieren. 1997 spricht sie erstmals öffentlich über ihre Genitalverstümmelung und setzt sich für ein Verbot dieses grausamen Rituals ein. (Deutschland/Österreich/Frankreich 2009, Englisch, Somali mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab zwölf Jahre, empfohlen ab 14 Jahre)

Quelle: Majestics Filmverleih GmbH

Zum Inhalt:
In Waris’ Kindheit bestimmen Hunger und Not den Alltag. Mit 13 Jahren wird sie zwangsverheiratet. Sie flieht allein durch die Wüste zu Verwandten nach Mogadischu. Dort ist sie geduldet, aber nicht geachtet, hat sie sich doch dem Willen des Vaters widersetzt. Weitere Stationen sind die somalische Botschaft in London, die Arbeit in einer Fast-Food-Kette, sowie eine Scheinehe, mit der sie sich einer drohenden Abschiebung entzieht. Die int. Modewelt ist von ihrer exotischen Schönheit fasziniert. Waris’ Karriere ist unaufhaltsam – aber die Medien sind nur an ihrem kometenhaften Aufstieg interessiert.
Der Eintritt ist frei.

Zum Projekt:
Die Kinoreihe Weltsichten zeigt Filme aus verschiedenen Ländern, um den Blick für andere Kulturen zu öffnen und das gegenseitige Verständnis über die Grenzen von Sprache, Kultur und Religion hinaus zu stärken. „Weltsichten“ wurde auf Anregung des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund │Köln im Rahmen des Projektes „Betriebliches Mentoring für geflüchtete Frauen“ ins Leben gerufen (mehr zum Projekt und zur Kinoreihe finden Sie unter www.KinoWeltsichten.dortmund.de und www.BetrieblichesMentoring.dortmund.de).

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500