Jugendstil in der Nordstadt: Mit dem Fahrrad vom Hafen zum Nordmarkt

0
75
Die Tour startet am Hafenamt. (Archivfoto: IN-StadtMagazine)

Im Dortmunder Stadtbild finden sich viele Spuren des Jugendstils – auch in der Nordstadt. Unter kundiger Führung kann man sie nun entdecken: Am Samstag, 30. März, 14 Uhr (bis 16.15 Uhr) leitet Stadtführer Wolfgang Kienast Interessierte mit dem Fahrrad vom Hafenamt bis zum Nordmarkt.

Die Teilnahme kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Anmeldungen unter (0231) 50-26028 oder info.mkk@stadtdo.de

Die Dortmunder Nordstadt gilt als größtes zusammenhängendes Gründerzeitviertel in NRW. Mit der Eröffnung des Bahnhofs anno 1847 begann die zügige Entwicklung des Stadtteils. In der Folge haben mehrere Epochen eindrückliche Spuren hinterlassen – allein 117 eingetragene Baudenkmale in der städtischen Denkmalliste zeugen davon. Viele Gebäude zwischen Hafen und Hoeschpark sind dabei dem Jugendstil zuzuordnen. Mit der Braunschweiger ist eine Straße dieser Ära sogar komplett erhalten geblieben.

Die Radtour gehört zum Begleitprogramm der Ausstellung Ausstellung „Rausch der Schönheit. Die Kunst des Jugendstils“  im Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Das MKK präsentiert derzeit erstmals seine große Jugendstil-Sammlung in vollem Umfang: Die zeigt auf rund 1000 Quadratmetern herausragende Stücke international bekannter Künstler aus der Zeit um 1900.

www.mkk.dortmund.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500