Hörde & Bier – unterwegs in der Alten Stadt

0
26
Die Tour führt durch die Hörder Biergeschichte. (Archivfoto: Kulturvergnügen)

Kommen Sie mit auf eine Tour durch die Geschichte der Brautradition in der alten Stadt Hörde und überzeugen Sie sich persönlich davon, dass hier auch heute noch schmackhafter Gerstensaft gebraut wird.

Bereits im Mittelalter brauten Nonnen im Clarissenkloster ihr Grutbier und als Hörde „Stahlstadt“ wurde, freuten sich die Hoeschianer auf ein gutes Feierabendbier. Von der „Schlanken Mathilde“ aus geht es durch die Hörder Biergeschichte und natürlich auch an den Tresen und „anne Bude“.

Treffpunkt:      An der Schlanke Mathilde | 44263 Dortmund
Endpunkt:       Hörder Burg (Bergfried) | Burgplatz | 44263 Dortmund
Kosten:           24 Euro
Dauer:             ca. 1,5 Stunden
Dies & Das:     Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen.
Hunde können mitgehen.

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet statt am:
Sonntag, 25. August 2019 – 16 Uhr (Tag der Trinkhallen)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500